t-online stellt Mail-Verschlüsselung um

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • t-online stellt Mail-Verschlüsselung um

      T-Online hat angekündigt, dass ab Ende des Jahres die TLS1 Verschlüsselung eingestellt wird und auf TLS2 umgestellt wird.

      Ja, Klasse, sämtliche Programme, die ich nutze, werden mit Mac OS 10.12 (welches die Mindestanforderung für TLS2 ist), nicht mehr laufen.

      Ich bin sowas von begeistert <X <X <X <X <X Da redet alle Welt von hachhaltigkeit und 100.000e Computer können Ende des jahres ins Altmetall wandern.

      Warum ist heutzutage für alles und jedes nur noch diejenigen Zielgruppe, die sich alle sechs Monate neues Equipment kaufen?????? <X <X <X <X <X <X :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing:
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz (1 TB SSD) - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks (10.9.5),
      MacMini4,1 2,4 GHz mit High Sierra (10.13.6),
      MacBookPro11,5 2,8 GHz mit Yosemite (10.10.5)
      MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard (10.6.8)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 5s (mit iOS 12.5.4) - iPad Air (mit iOS 12.5.4)
    • Das verstehe ich auch nicht. Ich kann es absolut nicht nachvollziehen, dass man dem User nicht die Entscheidung lässt. Aber das „Problem“ haben wir ja auch immer mehr bei der Passwortvergabe bei der inzwischen vorgegeben wird, was alles im Passwort enthalten sein muss. Ätzend.
      mobileStation: 14" MacBook Pro 2020 | surfBrett: iPad 2020 | funkStation: iPhone 12 Pro Max | handHeld: Nintendo Switch
      retroFit: iBook Clamshell keylime | retroFit SE: Amiga A600