G3 B&W - Bildschirm bleibt schwarz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • G3 B&W - Bildschirm bleibt schwarz

      Hallo zusammen,

      dies ist mein erster Post hier. Und dazu auch gleich noch ein Problem...

      Ich habe meinen alten G3 B&W aus dem Keller geholt. Früher lief er 24/7, immer zuverlässig.
      Jetzt steht er bereits seit gut 12 Jahren im Keller. Zunächst habe ich ihn erstmal komplett durchgesehen und gereinigt.
      Neue Wärmeleitpaste auf die CPU, alles Chic soweit. Pufferbatterie war natürlich leer, habe ich mittlerweile durch eine neue ersetzt.

      Leider hat er mich gleich beim ersten Start mit einem Problem überrascht. Nach dem einschalten kommt der Startsound und ich meine das er von der Festplatte liest.
      Zumindest höre ich die Festplatte. Leider bleibt der Bildschirm schwarz. Habe zunächst versucht das PRAM zu löschen. Dabei sollte sich ja der Startsound mehrfach wiederholen.
      Hab ich jedenfalls so in Erinnerung. Aber das tut er leider nicht. Vielleicht mache ich ja auch etwas falsch. Ist ja schon alles so lange her..


      Hat von euch jemand eine Idee, was ich noch versuchen kann?

      Vielen Dank schonmal
      VG
      Matthias
    • Was für ein Bildschirm? Evtl. zu neu? Oder aus der Zeit des G3 und evtl. defekt?
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz (1 TB SSD) - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 5s (mit iOS 12.5.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)
    • Hallo,

      schau mal hier in der Apple-Kategorie. Dort wird jeder fündig!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Bildschirme habe ich jetzt zwei ausprobiert. Beide funktionieren an anderen Rechnern.
      Zumindest einer von beiden war früher auch an dem G3 und sollte kein Problem sein.

      In der Zwischenzeit habe ich mal alle RAM Module entfernt. Mal mit nur einem Modul probiert, dann in verschiedenen Slot's. Habe mir von einem Bekannten eine Grafikkarte geborgt, die ebenfalls aus einem G3 stammt. Hat bislang alles nichts geholfen.

      Ich habe schon sämtliche Stecker vom Board entfernt und versucht zu starten. Nix...

      Auf den PRAM reset reagiert er offenbar nicht. Jedenfalls ertönt nicht zum zweiten Mal das chime.
      Habe versucht im "Blindflug" über die Open-Firmware die default Werte zu setzen. Kein Erfolg.

      Achja, Cuda Reset habe ich auch probiert. Brachte auch nix.

      Mir gehen jetzt langsam die Ideen aus. Was kann denn durch die Standzeit passiert sein?

      ?(
    • Bin mir gerade nicht sicher, ob der G3 schon den Target-Modus hat. Aber wenn, dann könnte man versuchen in den Modus zu gehen und dann über einen anderen Mac und Firewire-Kabel von dem G3 booten.

      Dann wüsste man wenigstes, ob er überhaupt noch etwas macht und was auf der HDD so rumliegt.

      Beim PRAM-Rest flackert i.d.R. die LED hinter dem Powerbutton. Wenn sie das nicht macht, dann ist keine Rücksetzung erfolgt.

      Allerdings habe ich mittlerweile vergessen, ob ein PRAM-Rest beim G3 überhaupt über die Tastatur möglich war. Ich erinnere mich nur an den NV-Rest über die Firmware.

      Irgendetwas mit „Reset-NV-Ram & Set default“ usw.

      Mehr fällt mir dazu im Moment nicht mehr ein.
    • Hier gibt es das G3 Service Manual:

      manualsbrain.com/en/manuals/1777045/


      Vielleicht hilfts....
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz (1 TB SSD) - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 5s (mit iOS 12.5.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)
    • Der G3 hat ja, wie alle Power Macs eine Tonnenbatterie. Hast Du mal nachgeschaut, ob diese evtl. ausgelaufen ist. Bzw. generell mal geschaut ob evtl. irgendwelche Elkos geplatzt oder ausgetrocknet sind? Ich bin mir nicht sicher inwieweit Macs wie der G3 von so etwas betroffen sind, aber bspw. bei Amigas aus den 90ern tritt sowas gerne auf. Die Batterie jedenfalls würde ich an Deiner Stelle definitiv mal prüfen. Und auch das Board in der Nähe anschauen, ob sich da ausgelaufene Batteriesäure durchs Board frisst.
      Powermac G3; 300 MHz 256 MB SD66 Ram, ATI Rage 128 GL 16 MB, 40 GB IDE HDD - Mac OS 9.2.2.
      Powermac G4 400 MHz, 896 MB DDR100 Ram, ATI Rage 128 GL 16 MB, 20 GB IDE HDD, 40 GB IDE HDD, Mac OS 8.6 und 10.3.9
      Ryzen 5 5600X MSI x570 Gaming Plus, 16 GB DDR4 3600, 1 TB m2 SSD, GeForce 3070
    • Pufferbatterie hat der TE schon durch eine neue ersetzt. (Pufferbatterie war natürlich leer, habe ich mittlerweile durch eine neue ersetzt.)

      Der G3 startet ja, Festplatte arbeitet (ich meine das er von der Festplatte liest.)

      Also ist bis auf den schwarz bleibenden Bildschirm wohl soweit alles in Ordnung....
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz (1 TB SSD) - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 5s (mit iOS 12.5.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)
    • Na ja, mein A2000 startete auch noch, auch die HDD sprang noch an. Bild war trotzdem keins mehr zu sehen. Aber wie auch immer, dann wäre wohl ein Tausch der Grafikkarte das am Nächsten liegende. So eine ATI Rage 128 sollte ja noch zu finden sein, falls nicht im Haus.
      Powermac G3; 300 MHz 256 MB SD66 Ram, ATI Rage 128 GL 16 MB, 40 GB IDE HDD - Mac OS 9.2.2.
      Powermac G4 400 MHz, 896 MB DDR100 Ram, ATI Rage 128 GL 16 MB, 20 GB IDE HDD, 40 GB IDE HDD, Mac OS 8.6 und 10.3.9
      Ryzen 5 5600X MSI x570 Gaming Plus, 16 GB DDR4 3600, 1 TB m2 SSD, GeForce 3070