Luca Corona App

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Luca Corona App

      Da die Luca.app auf meinem (und dem meiner Frau) iPhone 5 nicht läuft, wir aber keine Lust haben, ggf. bei jedem Restaurantbesuch einen Zettel auszufüllen, habe ich heute im Internet einen QR Code mit meinen (unseren) Adressdaten erstellen lassen.

      Den in ein PDF umgewandelt und in der PDF.App auf meinem iPhone 5 gespeichert. Evtl. hilft das ja, dann keinen Zettel ausfüllen zu müssen - auch ohne Luca.

      Und wenn nicht, hat's nur etwas Zeit gekostet...
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz (1 TB SSD) - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 5 (mit iOS 10.3.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)
    • Die Corona Warn-App gibt’s schon ab iPhone 5S und bald auch mit QR-Code Einlasskontrolle siehe blog.wdr.de/digitalistan/coron…mt-mit-luca-light-inside/

      Ein iPhone 5s gibt’s gar nicht mehr zu kaufen, ein iPhone 6 gibt’s um die 130 Euro. Also wo ist das Problem? iPhone 5s kam 2013 raus. Ich denke da können mal locker neue iPhones fällig sein.
      • DELL Precision 3620, i7-6700, 16 GB RAM, 1 TB NVMe SSD, GTX 1650 super 4 GB, Win 10
      • iPad Air 2 64 GB, iPhone 11 64 GB
      • UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR

      "Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten, um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit." (Jean-Luc Picard)
      Feedback an Apple
    • Hallo,

      schau mal hier in der Apple-Kategorie. Dort wird jeder fündig!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Das Problem ist, dass ab iPhone 5s 64-bit Apps "vorausgesetzt" werden. Ich habe aber eine App, die der Entwickler nicht weiterentwickelt hat und die Daten von mehreren Jahren enthält. Einen Nachfolger, in den die Daten übertragen werden könnten, gibt es auch nicht.

      Also weiter iPhone 5, das m. M. nach einen "geilen" Formfaktor hat. Das Ding sieht einfach gut aus und liegt gut in der Hand.
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz (1 TB SSD) - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 5 (mit iOS 10.3.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)
    • Und nun willst du Jahre/Jahrzehnte lang ein sehr altes iPhone verwenden nur wegen einer App? Was ist mit allen möglichen Mittel die Daten zu exportieren und irgendwie (auch mit Teilverlust) wieder zu importieren?
      • DELL Precision 3620, i7-6700, 16 GB RAM, 1 TB NVMe SSD, GTX 1650 super 4 GB, Win 10
      • iPad Air 2 64 GB, iPhone 11 64 GB
      • UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR

      "Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten, um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit." (Jean-Luc Picard)
      Feedback an Apple
    • Es gibt keine neuere App mit dem gleichen Funktionsumfang... leider.
      Abgesehen davon tut das iPhone 5 was es soll. Ich kann damit telefonieren. Und wenn die Politik es nicht schafft auf Apple Druck auszuüben, dass sie für "lebenswichtige" Software noch die alten Entwicklerumgebungen freigeben, so dass mehr Modell berücksichtigt werden können.... ist eben Pech.

      Mit Apple habe ich in letzter Zeit ohnehin den Kaffee auf - nur noch Scheiße, was da neu kommt.
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz (1 TB SSD) - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 5 (mit iOS 10.3.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)