Wie unterteile ich eine externe Festplatte in mehrere Laufwerke?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie unterteile ich eine externe Festplatte in mehrere Laufwerke?

      Hi ihr,

      ich habe mir eine neue externe Festplatte zugelegt und würde diese gerne partitionieren, weiß aber nicht so richtig, wie ich das anfangen soll.
      Habe schon die Tipps von der Seite ausprobiert, bekomme es aber leider nicht so wirklich hin.
      Habt ihr eventuell tipps?
    • Partitionieren ist old school. Warum hast du das vor? Dann hat man irgendwas partitioniert und dann passt ein Programm/eine Datei nicht auf die Partition, obwohl es insgesamt darauf gepasst hätte. Einfach sinnvoll benamte Ordner wählen.
      • DELL Precision 3620, i7-6700, 16 GB RAM, 1 TB NVMe SSD, GTX 1650 super 4 GB, Win 10
      • iPad Air 2 64 GB, iPhone 11 64 GB
      • UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR

      "Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten, um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit." (Jean-Luc Picard)
      Feedback an Apple
    • Hallo,

      schau mal hier in der Apple-Kategorie. Dort wird jeder fündig!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Anceent schrieb:

      Habe schon die Tipps von der Seite ausprobiert, bekomme es aber leider nicht so wirklich hin.
      Na ja, wenn man mit dem Mac auf einer Windowsseite nachsieht... ?( ?(

      Festplattendienstprogramm heißt das Zauberwort...

      (Ich weiß, Thread ist schon älter - aber ich wollte es mal gesagt haben...)
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz (1 TB SSD) - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 5s (mit iOS 12.5.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)
    • Mal eine kurze Frage…

      Welches Laufwerk wird i.d.R. von Schadsoftware angegriffen?

      Jetzt wo der „Staatstrojaner“ beschlossen wurde macht ein Partitionieren gerade Sinn.

      Das regelmäßige Auslagern der Daten (NAS o.ä.) wäre natürlich am aller sinnvollsten.

      Auf dem Rechner, mit dem ich im I-Net unterwegs bin, sind keinerlei sensible/persönliche Daten gespeichert. Da kann man auch nichts abfischen oder durch Schadsoftware beschädigen. Es würde mich nur etwas Zeit kosten den Rechner neu aufzusetzen.

      Jeder wie er will, richtig?

      Cheers,
      MadMacx
    • MadMacx schrieb:

      Jeder wie er will, richtig?
      Genau... ;) und deswegen bin ich der Meinung, dass ich mit 10.9.5 gar nicht so schlecht unterwegs bin.... Trojaner, etc. werden doch nur noch für neue Betriebssysteme entwickelt....
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz (1 TB SSD) - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 5s (mit iOS 12.5.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)
    • So sehe ich das auch. Auf meinem Air läuft im Moment zwar noch 10.13 aber das ändert sich demnächst wieder in 10.11 oder älter.

      meine iPhones sind verpackt und im temporären Ruhezustand. Je nach Entwicklung der gesamten „Überwachungslage“ im besten Deutschland was wir jemals hatten! (Zitat vom Bundesgrüßaugust)

      Mein altes 8210 hat seinen Dienst wieder aufgenommen und liegt nur als Notfallhandy in der Ecke rum. DAS lässt sich nicht auf den Meter genau orten und wenn ich den Akku entferne ist das Ding auch wirklich aus.

      Wie gesagt… jeder wie er will. Das geht zwar völlig am Thema vorbei, ist aber trotzdem nicht unwichtig.

      Übrigens übermitteln t-mobile und e-plus Bewegungsdaten an das RKI. Wer wurde darüber informiert und gefragt, ob er damit einverstanden ist?

      Um aber nicht nur zu frotzeln gibt’s hier noch die Links zum Widerspruch.

      optout-service.telekom-dienste.de/public/anmeldung.jsp
      und
      telefonica.de/dap/selbst-entscheiden.html

      Das Thema Datenschutz sollte m.M.n. so langsam in den Fokus rücken. Nur weil „alle“ irgendetwas machen ist das noch lange nicht zwingend das Richtige.

      Genug Geschwafel für heute, :D
      MadMacx

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MadMacx ()