SSD und MacBook

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SSD und MacBook

      Habe just in mein weißes MacBook (Unibody von 2010) eine 1 TB SSD eingepflanzt (Samsung - 144 € bei Amazon).

      Man hat das Gefühl vor einem neuen Rechner zu sitzen.

      Rechner synchronisieren mit Synchronise X Plus (von SSD im Mac Pro auf SSD im MacBook über LAN) flutscht nur so.

      Das Negative: Microsoft hat es wieder geschafft. Obwohl 1:1 Kopie der alten Festplatte und selber Rechner möchte Office 2011 nicht mehr sondern verlangt die Eingabe des Produkt Keys - womit sich Office 2011 auch auf diesem Rechner erledigt hat. Gut, also Office 2008 installiert und weiter geht's...

      Adobe CS4 dagegen läuft ohne Probleme weiter - nur eben schneller... :thumbsup:
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 4s (mit iOS 8.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Udo2009 ()

    • Udo2009 schrieb:

      Das Negative: Microsoft hat es wieder geschafft. Obwohl 1:1 Kopie der alten Festplatte und selber Rechner möchte Office 2011 nicht mehr sondern verlangt die Eingabe des Produkt Keys - womit sich Office 2011 auch auf diesem Rechner erledigt hat. Gut, also Office 2008 installiert und weiter geht's...
      Es ist nicht der selbe Rechner, du hast ne andere Festplatte drin. Office 2011 ist in der Beziehung echt blöd, des verhackstückelt irgendwas (Seriennummer oder ähnliches, ggf. die UUID) auch von der Festplatte in der Aktivierung. Das ist in der Tat blöd gelöst.
      rechenKnecht: hackintosh | mobileStation: Macbook Air 2015 | retroFit: iBook Clamshell keylime | surfBrett: iPad Pro 2016 | funkStation: iPhone 6+ | handHeld: Nintendo Switch
    • Hallo,

      schau mal hier in der Apple-Kategorie. Dort wird jeder fündig!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Ich weiß ja nicht was du an dem einzelnen Office Paketen du brauchst, aber LibreOffice in der aktuellen Version dürfte deutlich weiter sein als Office 2008.
      • DELL Precision 3620, i7-6700, 16 GB RAM, 512 GB SSD, GTX 960 4 GB, Win 10
      • iPad Air 16 GB, iPhone SE 64 GB
      • UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR
      "Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten, um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit." (Jean-Luc Picard)

      Feedback an Apple

      Kein Support via PM!
    • Für die Sachen, die ich damit mache, reicht 2008 vollkommen hin. Hat weiterhin den Vorteil, dass das Dateiformat für Office 2008 und 2011 identisch ist...
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 4s (mit iOS 8.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Udo2009 ()

    • Udo2009 schrieb:

      Für die Sachen, die ich damit mache, reicht 2008 vollkommen hin. Hat weiterhin den Vorteil, dass das Dateiformat für Office 2008 und 2011 identisch ist...
      Sogar bis zum aktuellen Office...zumindest hatte ich bisher keine Probleme auch Dokumente von Office 365 zu öffnen, die ich geschickt bekommen hatte. ;)
      rechenKnecht: hackintosh | mobileStation: Macbook Air 2015 | retroFit: iBook Clamshell keylime | surfBrett: iPad Pro 2016 | funkStation: iPhone 6+ | handHeld: Nintendo Switch