SSD in MacPro2,1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SSD in MacPro2,1

      Da es bei Amazon gegenwärtig eine Samsung 1 TB SSD im 2,5" Gehäuse für 198 Ocken gibt, habe ich mir eine bestellt. Dazu einen Adapter um die 2,5" "Platte" in einen 3,5" Schacht zu bekommen.

      Heute geliefert. Erste Probe in einem externen 3,5" Gehäuse: SSD wird als Festplatte erkannt, umformatiert auf Mac OS Journaled. Einwandfrei.


      In den nächsten Tagen werde ich mal basteln und die SSD in einen Schacht des Mac Pro einsetzen. (Muss die Windows Platte mit Windows XP und Windows 7 für VMWare Fusion mal kurzfristig weichen...)

      Mal sehen, ob das einen Unterschied macht. z. B. die Bibliotheken von Lightroom schneller geladen werden.

      Adobe CS4 und Konsorten sollten ja keine Schwierigkeiten machen, da sie weiterhin auf dem selben Rechner laufen.... ?
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 4s (mit iOS 8.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Udo2009 ()

    • Hallo,

      schau mal hier in der Apple-Kategorie. Dort wird jeder fündig!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Ja, bisher nur mit den üblichen SATA-HDs ausgestattet.

      Aber ehe ich damit anfange, die SSD einzubauen, muss es erst noch ein wenig kühler werden.

      Allein ca. 500 bis 600 GB von der jetzigen Systemplatte zu klonen, dauert ein paar Stunden - und ab 25 ° im Raum macht das auch keinen wirklichen Spaß mehr...
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 4s (mit iOS 8.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)
    • Udo2009 schrieb:

      Allein ca. 500 bis 600 GB von der jetzigen Systemplatte zu klonen, dauert ein paar Stunden - und ab 25 ° im Raum macht das auch keinen wirklichen Spaß mehr...
      Na du musst ja nicht mit dabei sitzen bleiben ;)
      rechenKnecht: hackintosh | mobileStation: Macbook Air 2015 | retroFit: iBook Clamshell keylime | surfBrett: iPad Pro 2016 | funkStation: iPhone 6+ | handHeld: Nintendo Switch
    • Das Projekt "SSD im MacPro 2,1" ist gestorben. Aufgrund der schleichenden Nichtmehrnutzbarkeit von Programmen unter 10.6.8 habe ich just einen MacPro5,1 12-core gekauft (erstmal wird 10.9 installiert). Der wird mit einer 1TB SSD fürs System geliefert. Meine gekaufte SSD wird die umfangreichen Fotoordner aufnehmen.
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 4s (mit iOS 8.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)
    • Hmm... mit 10.11.6 auf dem Mac Pro wärst Du deutlich preiswerter gefahren.
      Mac Pro 2,1; 8 x 2,66GHz, 12GB DDR2 ECC RAM, 250GB SSD, 3TB HDD, Radeon 7970 3GB, Mac OS X 10.11.5

      Powermac G5; 2 x 2GHz, 5,5GB DDR2 Ram, 250GB HDD, GeForce 6600LE, Mac OS X 10.5.8

      HP Z400; 6 x 3,33GHz, 12GB DDR3 ECC RAM, 250GB SSD, 2 x 500GB HDD (Raid0), GeForce GTX 960 4GB, Windows 10 Pro[b][/b]​[b]
      [/b]
    • A3000T schrieb:

      Hmm... mit 10.11.6 auf dem Mac Pro wärst Du deutlich preiswerter gefahren.
      :?: :?: Mein MacPro2,1 wurde durch einen MacPro5,1 abgelöst. Auf dem MacPro2,1 ist bei Snow Leopard Schluss mit Mac OS, das ist die letzte Version, die auf dem läuft.

      Der MacPro5,1 wurde mit 1,5 TB HD und 500 GB SSD geliefert. Weiterhin sollte er mit 128 GB RAM geliefert werden (, die ich nie im Leben brauchen werde). Für die Preisersparnis von 128 GB auf 32 GB RAM konnte ich dann noc h eine 2 TB SSD erstehen, die nun mit der bereits vorhandenen 1 TB SSD in dem 5,1 ihren Dienst verrichtet. Die 1 TB SSD als Startdisk, mit Programmen und allem Zeugs, die 2 TB SSD für die RAW Dateien (400 GB) und mp4-Filme (540 GB).

      Kiste rennt. :D
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 4s (mit iOS 8.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)
    • Udo2009 schrieb:

      Mein MacPro2,1 wurde durch einen MacPro5,1 abgelöst. Auf dem MacPro2,1 ist bei Snow Leopard Schluss mit Mac OS, das ist die letzte Version, die auf dem läuft.
      Öhm, nö. Eigentlich müsste Lion die letzte Version sein, die auf einem Mac Pro 2.1 läuft. Wie bei allen Mac Pros eigentlich ;)
      rechenKnecht: hackintosh | mobileStation: Macbook Air 2015 | retroFit: iBook Clamshell keylime | surfBrett: iPad Pro 2016 | funkStation: iPhone 6+ | handHeld: Nintendo Switch
    • Stimmt... da habe ich mich vertan. Aber auch Lion hätte mir nicht wirklich weitergeholfen... :(
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 4s (mit iOS 8.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)
    • Das OSX 10.7 die letzte Version ist, die läuft, stimmt so nicht. Es ist die letzte Version, welche OFFIZIELL läuft. Im Grunde genommen muss nur die Datei fürs EFI ausgetauscht werden, entsprechend präparierte Images gibt es auch. Damit Du mich nun nich Lügen strafst, im Anhang ein Bild meines vom 1,1 zum 2,1 gepatchten zweiten Mac Pro, welcher mit 10.11.6 läuft. Selbst das letzte Sicherheitsupdate ließ sich einspielen, was jedoch ein Zweitsystem auf dem Rechner erforderlich macht.
      Der ganze Spaß rennt sogar noch ziemlich flott, definitiv flotter als mit 10.7.5, welches wohl das lahmste OSX ist, welches ich je nutzte. Dennoch werde ich in nächster Zeit wohl aufrüsten müssen. Die 400GB HDD wird langsam alt und vor allem langsam. 13 GB sind auch nicht mehr zeitgemäß und die beiden Dual Core Prozessoren nähern sich auch ihrem Limit. Aber alles schon geregelt. Zwei "neue" x5365 (jeweils 4 x 3,00 GHz) für je 23 € pro Prozessor, eine neue 1TB SSD für ca. 130 € und 32 GB RAM für ca. 45 €. Ich komme damit auf insgesamt ca. 250 € Aufrüstkosten (ohne Grafikkarte, da mir die 8800GT vorerst ausreicht) und für diesen Preis habe ich noch keinen Mac Pro 5,1 gefunden. Selbst ein 3,1 dürfte da schon schwierig werden.


      Aber wenn Du mit dem 5,1 zufrieden bist, ist das ja auch was wert. Mir ging es nur ums Recht behalten. ;)
      Mac Pro 2,1; 8 x 2,66GHz, 12GB DDR2 ECC RAM, 250GB SSD, 3TB HDD, Radeon 7970 3GB, Mac OS X 10.11.5

      Powermac G5; 2 x 2GHz, 5,5GB DDR2 Ram, 250GB HDD, GeForce 6600LE, Mac OS X 10.5.8

      HP Z400; 6 x 3,33GHz, 12GB DDR3 ECC RAM, 250GB SSD, 2 x 500GB HDD (Raid0), GeForce GTX 960 4GB, Windows 10 Pro[b][/b]​[b]
      [/b]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von A3000T ()

    • A3000T schrieb:

      .... muss nur die Datei fürs EFI ausgetauscht werden, entsprechend präparierte Images gibt es auch....
      Siehste... diese Bastelei ist nicht mehr mein Ding. "Out of the box" ist die von mir inzwischen bevorzugte Variante.

      Aber schön, wenn du damit erfolgreich warst. :thumbsup:

      Gerade bei den 4,1 und 5,1 MacPros gibt es wilde Basteleien. Letztens hatte bei unserem Mac Treff jemand einen 5,1 mit, der von der Konfiguration her ein Zwei-Prozessor-System war, jedoch nur einen Prozessor hatte (aufgemacht, nachgeschaut), der dafür mit 24 Kernen angezeigt wurde. Kein Wunder, dass die Kiste nicht ordentlich lief...
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 4s (mit iOS 8.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)
    • Das ist natürlich absolut in Ordnung, wäre es schwieriger gewesen, hätte ich den Mac wohl auch stehen lassen. Aber seit meine Frau meinen alten Pro (ebenfalls ein auf 2,1 gepatchten 1,1er, allerdings mit 2 x Xeon 5355 Prozessoren - siehe Signatur) hat, ist in mir wieder der "Basteltrieb" hochgekommen.

      Mir ging es wie gesagt nur ums Recht behalten und (beim Mac als solches) um die Kosteneinsparungen. Natürlich hat so ein 4,1 oder 5,1 extrem viel mehr Bums unter der Haube, aber ob ich die je nutzen würde ... Außerdem laufen auf deinem 5,1er noch die neuen Versionen von OSX problemlos, beim 1,1 - 3,1 muss man da schon mit Zaubern anfangen und auch das nur mit begrenztem Erfolg.

      Out of the Box gibts übrigens auch. Habe hier ein komplettes Image für Mac 1,1 und 2,1. Muss nur auf Platte entpackt werden, was bei 12GB aber schon ein wenig dauern darf, zumindest wenns direkt vom Stick kommt.

      Wie geschrieben: Ich wollte dich nicht bequatschen oder dergleichen, ich find es einfach schön, dass die alten Hupen noch so rennen können. :) Alles gut also. Glaub ich. :)
      Mac Pro 2,1; 8 x 2,66GHz, 12GB DDR2 ECC RAM, 250GB SSD, 3TB HDD, Radeon 7970 3GB, Mac OS X 10.11.5

      Powermac G5; 2 x 2GHz, 5,5GB DDR2 Ram, 250GB HDD, GeForce 6600LE, Mac OS X 10.5.8

      HP Z400; 6 x 3,33GHz, 12GB DDR3 ECC RAM, 250GB SSD, 2 x 500GB HDD (Raid0), GeForce GTX 960 4GB, Windows 10 Pro[b][/b]​[b]
      [/b]
    • A3000T schrieb:

      Natürlich hat so ein 4,1 oder 5,1 extrem viel mehr Bums unter der Haube, aber ob ich die je nutzen würde
      Heute vielleicht nicht aber irgendwann bestimmt ;)


      A3000T schrieb:

      13 GB sind auch nicht mehr zeitgemäß
      Wat? 13 GB würde ich jetzt nicht als "nicht mehr zeitgemäß" beschreiben. ;)


      A3000T schrieb:

      Es ist die letzte Version, welche OFFIZIELL läuft.
      Das ist richtig, dosdude und Co machen da ja einiges. Auf meinem 2011er MBP läuft auch Mojave. Ich finde bei solchen Dingen auch immer wieder interessant, wenn man sich mal anschaut, was genau nicht mehr läuft. Grade bei Mojave sieht man da IMO die Inkonsequenzen Apples: Bei den 2011er Geräten ist das "Problem", dass einige Grafikeffekte nun Metal benutzen und nicht Open GL. Aber das hat Apple nicht konsequent umgesetzt bei der Transparenz: Menüleiste, Seitenleiste und z.B. Spotlight Suchfenster benutzen bei der Transparenz Metal, das Dock aber benutzt immer noch Open GL für die Transparenz.
      rechenKnecht: hackintosh | mobileStation: Macbook Air 2015 | retroFit: iBook Clamshell keylime | surfBrett: iPad Pro 2016 | funkStation: iPhone 6+ | handHeld: Nintendo Switch
    • A3000T schrieb:

      Natürlich hat so ein 4,1 oder 5,1 extrem viel mehr Bums unter der Haube, aber ob ich die je nutzen würde ..
      Allein der Geschwindigkeitszuwachs bei Lightroom war die Sache wert. Laden von Lightroom und Anzeige der Dateianzahl im Katalog - beim 2,1 bis zu fünf Minuten - jetzt beim 5,1 mit SSDs nur noch ca. 10 Sekunden....
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 4s (mit iOS 8.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)