Macbook Pro early 2015 oder late 2016?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Macbook Pro early 2015 oder late 2016?

      Hallo zusammen,

      da mein Laptop mittlerweile 8 Jahre auf dem Buckel hat und aufgrund von Akkuproblemen und einem defekten Display nur noch als Desktop läuft, möchte ich mir ein Macbook Pro 13" zulegen.

      Ich fand das early 2015er immer ziemlich cool, vor allem aufgrund des hdmi Anschlusses und des sd-Steckplatzes. Da diese Modelle mittlerweile jedoch 2 Jahre alt sind, stellt sich mir die Frage, ob diese Anschaffung noch Sinn machen würde.

      Was sagt ihr, ist das 16er Modell pflicht, wenn man jetzt ein Macbook Pro kaufen möchte oder kann man bedenkenlos auch noch das alte Modell kaufen?

      Meine Anforderungen sind relativ gering: Surfen, E-Mails, Office und zwischendurch mal Garage Band, Cubase und Photoshop. Mir gefällt das neue Macbook vom Design ganz gut, aber ich stelle mir das mit der Adapter-Hantiererei ziemlich nervig vor....wie ist das bei euch?

      Ich bin dankbar für jede Info oder Erfahrung eurerseits!

      LG
      Daniel
    • Hallo,

      schau mal hier in der Apple-Kategorie. Dort wird jeder fündig!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Kommt auf den Preis, Zustand, Laufzeit (wegen Verschleiß) und ob dieser in einem Raucherhaushalt war oder nicht. Würde mir auch ein Gebrauchtes besorgen.
      Schaue mal ab und an hier: apple.com/de/shop/browse/home/specialdeals/mac

      Was du damit vorhast können sicherlich auch noch ältere Rechner stemmen, inklusive dein 8 Jahre altes Notebook (wenn es nicht defekt wäre).
      • DELL Precision 3620, i7-6700, 16 GB RAM, 512 GB SSD, GTX 960 4 GB, Win 10
      • iPad Air 16 GB, iPhone SE 64 GB
      • UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR
      "Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten, um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit." (Jean-Luc Picard)

      Feedback an Apple

      Kein Support via PM!
    • belton96 schrieb:

      Da diese Modelle mittlerweile jedoch 2 Jahre alt sind, stellt sich mir die Frage, ob diese Anschaffung noch Sinn machen würde.
      Warum nicht? Wenn es noch alle Anforderungen erfüllt.

      belton96 schrieb:

      Was sagt ihr, ist das 16er Modell pflicht, wenn man jetzt ein Macbook Pro kaufen möchte oder kann man bedenkenlos auch noch das alte Modell kaufen?
      Aber auf jeden Fall kann man da nicht bedenkenlos zugreifen. Die Frage ist, was man dem System alles an Aufgaben geben möchte.

      belton96 schrieb:

      Meine Anforderungen sind relativ gering: Surfen, E-Mails, Office und zwischendurch mal Garage Band, Cubase und Photoshop. Mir gefällt das neue Macbook vom Design ganz gut, aber ich stelle mir das mit der Adapter-Hantiererei ziemlich nervig vor....wie ist das bei euch?
      Diese ganze Adapter-Hantiererei ist der Grund, warum ich mich aktuell für praktisch kein neues Macbook-Modell interessiere. Meine Meinung nach ist das mit den Adaptern schlicht einen Katastrophe. Vielleicht sind sie ja in 10-15 Jahren nicht mehr nötig aber ich denke der Standard-USB-Anschluss wird uns noch Jahre begleiten und zum anschließen eines handelsüblichen USB-Sticks einen Adapter auspacken zu müssen geht meiner Meinung nach gar nicht. Dass da bei den aktuellen Modellen inzwischen RAM und Festplatte verlötet sind und auch nicht getauscht/erweitert werden können, ist da schon fast das kleinere Problem.
      mobileStation: Macbook Air | retroFit: iBook Clamshell keylime | rescuePod: 12" iBook G4 | surfBrett: iPad 3 | funkStation: iPhone 5 | eGPU: Akitio Thunder2PCIe + GTX 750 TI
    • Hallo zusammen,

      vielen Dank für eure Rückmeldungen.

      Ich habe mir jetzt ein MacBook Pro 2016 gekauft, gebraucht, aber wie neu (9 Ladezyklen) zu einem super Preis.

      Ich bin bisher zufrieden, auch wenn die Tastatur wirklich gewöhnungsbedürftig ist. Vor allem die Pfeiltasten sind nicht so gut gelungen. Display, Touchpad und Gehäuse sind eine Wucht!

      Etwas ärgerlich ist, dass nun quasi kurz nach meinem Kauf die neue Version vorgestellt wurde :/ hatte ich eigentlich erst im Herbst erwartet ?( Ein Update nach einem halben Jahr ist schon ungewöhnlich...
    • In der Geschwindigkeit tut sich bei den MacBooks derzeit relativ wenig. Apple wirbt zwar immer in der Präsentation von deutlich mehr SSD Performance usw., aber schlussendlich kommt beim "normalen" Arbeiten wenig bei den Usern an. Bei den Prozessoren liegt es auch an Intel, okay Apple hat es in den letzten Jahren versäumt auf die neuen Intel Generationen zu setzen. Also ich denke dass du auch bei den 2016er Modell lange Spaß haben wirst.

      Was du vorhast: reicht dicke das Teil.
      • DELL Precision 3620, i7-6700, 16 GB RAM, 512 GB SSD, GTX 960 4 GB, Win 10
      • iPad Air 16 GB, iPhone SE 64 GB
      • UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR
      "Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten, um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit." (Jean-Luc Picard)

      Feedback an Apple

      Kein Support via PM!
    • Was die überdimensioniert schnellen SSDs sollen (sind ja bei den late 2016 schon übertrieben schnell) verstehe ich nicht ganz, da werden ja eher die Prozessoren der Flaschenhals sein. Da wird man im Alltag keinen Unterschied spüren.

      Ebenso zwischen Skylake und Kaby Lake wird wahrscheinlich kein spürbarer Sprung vorhanden sein, die Grafik soll wieder deutlich zugelegt haben, aber naja...könnte mir bei der nächsten bzw. übernächsten Generation vorstellen, dass da ein großer Sprung seitens Intel kommt, da AMD ja wieder im Spiel ist ^^
    • Ich denke eher der Flaschenhals ist das alte Dateisystem HFS+ für internen Datentransfer. Mit neuem APFS siehts wieder anders aus.

      Nun ist eher das Netzwerk zu langsam für externen Datentransfer. 2,5 , 5 oder 10 GBit/s für Home Geräte sollten langsam zum Standard werden.
      • DELL Precision 3620, i7-6700, 16 GB RAM, 512 GB SSD, GTX 960 4 GB, Win 10
      • iPad Air 16 GB, iPhone SE 64 GB
      • UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR
      "Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten, um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit." (Jean-Luc Picard)

      Feedback an Apple

      Kein Support via PM!