iMac: Bildschirm schwarz oder weiß beim Starten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • iMac: Bildschirm schwarz oder weiß beim Starten

      Hallo macintosh-Community,

      ich bin im Besitz eines inzwischen fast 5 Jahre alten iMac 27" mid 2011 (24GB RAM, 6970M 2GB, 1TB HDD iVm einer Samsung EVO als Fusion Drive).

      Seit zwei Wochen lässt mich das gute Stück allerdings leider im Stich.

      Fehlerbild:
      Nach dem Startton erscheint der Ladebalken, aber anschließend bleibt der Bildschirm komplett weiß.
      PRAM- und SMC-Reset haben keine Besserung gebracht. Wenn ich mit gehaltener Shift-Taste boote, bleibt der Bildschirm ebenso weiß.

      Der Mac-Doktor um die Ecke kam zu dem Schluss, dass vermutlich das Logicboard defekt ist und ausgetauscht werden müsste.

      Gesagt, getan: Ich habe mir ein gebrauchtes Logicboard gekauft und selbst eingebaut, um den iMac wieder zum Laufen zu bringen.

      Fehlerbild mit dem neuen Logicboard:
      Nach dem Startton bleibt der Bildschirm jetzt komplett schwarz. Wenn ich zum Beispiel die Lautstärke-Tasten drücke, höre ich, dass diese angepasst wird. Der Mac scheint also hochzufahren.
      An einem nicht angeschlossener Kabel kann es nicht liegen. Habe das Logicboard inzwischen 2 Mal komplett ein- und wieder ausgebaut.
      Wenn ich mit einer Taschenlampe ins Display leuchte, sehe ich auch tatsächlich nichts. Es ist kein Unterschied zu erkennen am Display zwischen aus- und eingeschaltetem Zustand.

      Weiß jemand von euch Rat? Auf welches defekte Bauteil könnten die beiden Fehlerbilder schließen?

      Ich habe sogar die Mühe gemacht, das alte Logicboard nochmals einzubauen. Damit komme ich wieder zum selben Fehlerbild (s.o., weißer Bildschirm).
      Aktuell habe ich wieder das neue Logicboard drin und habe ebenfalls wieder das Fehlerbild mit dem schwarzen Bildschirm.

      Über eure Hilfe und Ratschläge würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank im Voraus!

      VG Jonas
    • Nicht wirklich außer dass Apple nicht möchte dass man am iMac rumschraubt. Habe damit leider schmerzliche Erfahrung gemacht. Daher überlegen, ob es sich lohnt und dann bei einem zertifizierten Händler oder direkt bei Apple reparieren lassen.
      • DELL Precision 3620, i7-6700, 16 GB RAM, 512 GB SSD, GTX 960 4 GB, Win 10
      • iPad Air 16 GB, iPhone SE 64 GB
      • UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR
      "Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten, um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit." (Jean-Luc Picard)

      Feedback an Apple

      Kein Support via PM!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von raymond ()

    • Hallo,

      schau mal hier in der Apple-Kategorie. Dort wird jeder fündig!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Danke schonmal für den Hinweis.

      Ich habe den Mac jetzt noch mal versucht, an einen externen Monitor anzuschließen... Auch dort bleibt der Bildschirm schwarz.
      In meinen Augen kann man damit einen Display-Defekt ausschließen, oder? Zumal der Bildschirm mit altem Logicboard ja zumindest komplett weiß ist.

      Viele Bauteile bleiben nicht übrig, nicht wahr? Netzteil oder Grafikkarte könnten es höchstens noch sein. Sehe ich das richtig?

      Die Grafikkarte wurde vor einigen Monaten repariert, sodass ich noch Garantie auf die Reparatur habe.
      Mein nächster Schritt wird also sein, die Grafikkarte einzuschicken, um einen Defekt dieses Bauteils ebenfalls ausschließen zu können.