iMac unter WIN 10 instabil

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • iMac unter WIN 10 instabil

      Moin,
      habe mich vor 2 Monaten von meinem 21er iMac(Juni 2011) getrennt. Seitdem hab ich einen 2015 27 Zoll iMac.
      Da mein Alter für das aktuellste Bootcamp, welches erst Win 10 unterstützt zu alt war, bin ichnun auch von 7 auf 10 umgestiegen.
      Hier läuft gefühlt garnix rund.
      Firefox kommt mit dem 5k nicht klar(YT Videos zB fangen mittendrin an zu flackern, Browserfenater wird im Player dargestellt etc.,Einstellung "Hardwarebeschleunigung verwenden" behebt das zwar, spielt Videos aber danach nur noch unter 20 Frames ab)

      WA-Web bringt den Browser häufiger zum Absturz.

      Heute ging's soweit das danach nur noch der externe Bildschirm angezeigt wurde und dieser auch als Hauptdisplay regristriert war, während das Imac Display schwarz blieb. Erst nach neuem konfigurieren in den Einstellungen war's wieder beim alten

      Alles in allem kommen noch viele weitere kleine Dinge dazu. Regelmäßig, zB wenn ich grössere Dateiänderungen(Heute 50gb Temp-Ordner gelöscht(Blender Cycles Render-Engine hatte den kurzfristig zugemüllt)) hängt sich der PC kurz auf, und läuft dann ziemlich langsam weiter.
      Neustart behebt dies.

      Als letztes fällt mir auf das die AMD GRAKA nicht ganz sauber läuft, bzw die Treiber nicht ganz stabil sind.
      Die Treiber sind nach Cataclyst auf dem aktuellsten Stand, warum auch immer kommt es gelegentlich bei etwas höher Auslastung sofort dazu das die Treiber abstürzen und Neustarten müssen.




      Hättet Ihr Ratschläge/Erfahrungsberichte und/oder Lösungsvorschläge zu dem Themen?


      Der alte lief unter Win 7 wie ne 1, bin deswegen leicht entäuscht das der neue nicht so gut läuft.

      Gruß
      deutzfreakwsm

      PS: Nicht unbedingt von Belangen:
      Nutze fürs Studium Dassault Systems
      CATIA v5. Habe hier das Problem das kleine Elemente in der Darstellung verschwinden und nur auftauchen, wenn man die Perspektive im 3D bewegt.(kurze Linien oder Punkte in der Skizze zB)
      Das Problem schränkt mein arbeiten nicht ein, es senkt nur den Bedienkomfort stellenweise ordentlich.
      Vermute hier auch Zusammenhang mit dem Retina Display bzw den Treibern. Habt ihr da ähnliche Erfahrungen?
    • Wenn du hauptsächlich mit Windows arbeitest, dann hole dir keinen Mac, sondern einen PC.

      Apple hat jetzt nicht so viel Interesse Windows darauf optimal laufen zu lassen.
      • DELL Precision 3620, i7-6700, 16 GB RAM, 512 GB SSD, GTX 960 4 GB, Win 10
      • iPad Air 16 GB, iPhone SE 64 GB
      • UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR
      "Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten, um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit." (Jean-Luc Picard)

      Feedback an Apple

      Kein Support via PM!
    • Hallo,

      schau mal hier in der Apple-Kategorie. Dort wird jeder fündig!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Dann installiere dir Parallels oder Virtualbox.

      Vielleicht reicht ja sogar wine?
      • DELL Precision 3620, i7-6700, 16 GB RAM, 512 GB SSD, GTX 960 4 GB, Win 10
      • iPad Air 16 GB, iPhone SE 64 GB
      • UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR
      "Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten, um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit." (Jean-Luc Picard)

      Feedback an Apple

      Kein Support via PM!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von raymond ()

    • Den 27er Retina hatte ich auch mal kurz - drei Wochen - in Gebrauch. Alles nur noch Notebook - Hardware - Müll.

      Ergo wieder einen MacPro (alte Serie) zugelegt und hochgerüstet bis Max. Der alter 2009er kickt jeden aktuellen PC aus dem Stadion (die EM ist bald...).
      Hier läuft alles bestens.

      Befeuert wird das Teil von einer XEON Six - Core, 32 MB RAM, 970er Graka, 120 er Graka für Bootscreen, 2 x 960 GB SSD im Raid 0 auf Sonnet und natürlich USB 3.0 Karte. Bei USB 3.0 ist das Teil um 70 % schneller als mein PC (I7 4 Gen, 32 MB RAM, 980er Graka)... Hängt an einem 4k Monitor von Acer.

      BS weiß ich noch nicht so wirklich, EL Captain gefällt mir nicht. Kommt wahrscheinlich wieder Lion oder Mountain Lion drauf. Bestes BS war für mich eigentlich der Snow Leo.

      Bootcamp usw. nutze ich z.Z. nicht, da ich auch noch einen Highend - Pc hier habe. Wäre aber mal den Test wert.
      MacPro 2009, MacBookPro 2009, I7 Rechner Gen. 4
    • Sehr interessant aber nicht wirklich hilfreich, um sein Problem zu lösen. Ich bin seit ein paar Jahren auch wieder bei Dell Rechnern...läuft perfekt (auch unter Windows 10).

      Der Themenersteller müsste sich mal melden...
      • DELL Precision 3620, i7-6700, 16 GB RAM, 512 GB SSD, GTX 960 4 GB, Win 10
      • iPad Air 16 GB, iPhone SE 64 GB
      • UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR
      "Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten, um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit." (Jean-Luc Picard)

      Feedback an Apple

      Kein Support via PM!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von raymond ()