externes Superdrive mit "El Capitan" nutzen, OHNE "Rootless-Feature" zu deaktivieren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke für die Beschreibung.

      Leider funktioniert dies nicht bei 10.11.2

      Ich habe die Datei auf den Schreibtisch kopiert, mbasd=1 in die auf dem Schreibtisch liegende Kopie reinkopiert. Dann diese veränderte Kopie wieder in den Ordner reingeschoben. Name und Passwort werden angefragt. Ist ok.

      Und wenn ich die dann reingeschoben habe und die alte Datei mit "ersetzen" dann löschen wollte, war der Eintrag zwischen string>mbasd=1< wieder weg.

      Das funktioniert also nicht bei meinem MBPRo
    • Udo2009 schrieb:

      Jau, ich lobe mir auch meine gebrauchten Macs (und Snow Leopard) - da kann ich (noch) "machen", was ich will... Mögen Sie noch lange halten....

      Das hoffe ich auch, die externe Grafiklösung ist auf jeden Fall schon mal so positiv, dass ich bei meinen 2011er Mac mit einer deutliche Laufzeitverlängerung rechne.

      raymond schrieb:

      Wenn sich alle hier melden: apple.com/feedback/superdrive.html
      tut sich vielleicht schon was. Kann echt nicht sein, dass Apple Zubehör beim Upgrade nicht mehr funktioniert.

      Ist aber auch nicht ungewöhnlich, war schon z.B. beim Apple Modem der Fall, mit Snow Leopard wurde das nicht mehr vom Betriebssystem unterstützt.

      VisitorQ schrieb:

      Da hast du sicherlich Recht. Aber wenn ich mir anschaue, wie sich Windows entwickelt hat (z.B. Windows 8...xD), betrachte ich Mac OS X nach wie vor als das "kleinere Übel".

      Ich muss wegen dem Job mit Windows arbeiten und inzwischen denke ich, dass Windows locker auf Augenhöhe ist mit Mac OS.
      rechenKnecht: hackintosh | mobileStation: Macbook Alu 2008 | surfBrett: iPad Pro 2016 | funkStation: iPhone 8+ | handHeld: Nintendo Switch
      retroFit: iBook Clamshell keylime | retroFit SE: Amiga A600
    • Hallo,

      schau mal hier in der Apple-Kategorie. Dort wird jeder fündig!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Kivian schrieb:

      Und wenn ich die dann reingeschoben habe und die alte Datei mit "ersetzen" dann löschen wollte, war der Eintrag zwischen string>mbasd=1< wieder weg.


      Hm... sollte El Capitan auch eine Auto-Korrektur-Lösung an Bord haben, so dass alle Änderungen im und am System ruck-zuck wieder auf "Sollzustand" gesetzt werden?
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 5 (mit iOS 10.3.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)
    • Habe das Problem nun gelöst!

      Die Lösung lautet: man schaltet das SIP nur ZEITWEISE aus, um den Eintrag in die Host-Datei vorzunehmen.

      ACHTUNG !!!
      Ich übernehme keinerlei Haftung für Folgeschäden! Das Nachvollziehen folgender Anleitung geschieht, wenn, dann, absolut auf eigene Verantwortung!

      Bei mir hat es aber ohne Probleme funktioniert.... :)

      Die folgende Anleitung schaut zwar sehr aufwändig aus, aber ich habe alles innerhalb von ca. 10 Minuten hinter mich gebracht. Da ich kein Profi bin, habe ich jeden Schritt genauestens beschrieben. Wenn dennoch Fragen aufkommen: fragen!

      1. Rechner herunterfahren.

      2. zwei Tasten gedrückt halten (cmd+R) und während dessen den Startknopf des Mac's betätigen. Die beiden Tasten cmd+R aber gedrückt halten.

      3. Mac startet im Recovery-Mode. Nun klickt man auf "Dienstprogramme" --> "Terminal"
      (kleiner Tip am Rande: ich musste rechts oben auf die ameriknanische Flagge klicken und dort auf Deutsch umstellen, damit die Tastatureingabe bei folgendem Schritt funktioniert)

      4. Im Terminal-Fenster folgenden Befehl eintippen: "csrutil disable; reboot" (OHNE Anführungszeichen!!!). --> [Enter]

      5. Mac startet nun neu. Sobald er gestartet ist, kann man nun die Host-Datei editieren. Bei mir funktionierte es wunderbar mit folgender Methode (OHNE weitere Editoren herunterladen zu müssen):
      - via Finder zu folgender Datei manövrieren:

      /Library/Preferences/SystemConfiguration/com.apple.Boot.plist

      - auf diese dann mit dem Rechtsklick --> "öffnen mit" --> "TextEdit.app"
      - sobald man sie ändern möchte, fragt sie, ob eine Kopie angelegt werden soll. Man bestätigt, lässt sich diese auf den Desktop legen (im TextEdit Fenster oben Rechts auf den "Pfeil nach unten" klicken und dort den Dateinamen möglichst direkt wie das Original benennen und auf dem Desktop speichern) und bearbeitet sie mit folgendem kleinen Eintrag zwischen "<string>" & "</string>:

      mbasd=1

      Dies sollte dann wie folgt aussehen:

      <string>mbasd=1</string>

      Ist die Datei nun geändert, speichert man sie ab und benennt sie nach dem schliessen um, und zwar exakt nach dem originalen Vorbild.
      So sollte sie dann heißen: com.apple.Boot.plist .

      Nun verschiebt man sie in den "SystemConfiguration" Ordner und ersetzt die Originale. Passwort hinterher und fertig.
      Nun muss der Rechner neu gestartet werden.

      6. Ist der Neustart (reboot) vollzogen, sollte das SuperDrive Laufwerk funktionieren. In meinem Fall tat es das anstandslos. Zur Kontrolle kann man auch gerne dem oben genannten Pfad erneut folgen und prüfen, ob der Zusatz "mbasd=1" noch in der Host-Datei steht.

      7. Nun fährt man seinen Rechner wieder runter und wiederholt das Prozedere der Punkte 2 & 3.
      Statt jedoch zu Punkt 4 überzugehen, trägt man nun folgendes im Terminal ein: "csrutil enable; reboot" (OHNE Anführungszeichen!!!)

      Damit wird der SIP - Schutz wieder eingeschaltet. Der Host-Eintrag bleibt davon aber unbehelligt.

      8. Der Rechner startet neu und nun funktioniert das SuperDrive Laufwerk funktioniert. Auch der SIP ist wieder eingeschaltet und schützt wozu auch immer er gedacht ist.... :D :thumbsup:

      Ps: bei mir hat es auf genau diese Weise funktioniert. Jedoch übernehme ich keinerlei Verantwortung für etwaige Folgeschäden. Wenn man meinen Anweisungen folgt, wirklich nur auf eigene Verantwortung!

      Viel Erfolg!
      Mac: MacBook Pro 17" 2,4GHz Intel Core i7 16GB DDR3 256GB SSD inkl. SuperDrive Replacement Kit, MacBook Air 13" 1,8GHz Intel Core i5 4GB DDR3 256GB SSD
      iDevice: iPhone 5 32GB, iPhone 4s 64GB, iPod Nano Touch 6g 16GB, iPod Shuffle 3g 4GB, iPod Shuffle 2g 1GB,
      OS: Mac OS Lion (10.7.5)
      ^^
    • Hier ist das beschrieben: en.wikipedia.org/wiki/System_Integrity_Protection

      Nach dem, was ich da lese, wäre das Ding auf meinen Rechnern aber sowas von sofort abgeschaltet...

      (Um es politisch un-korrekt auszudrücken: Das Teil ist dazu da, dass Dummbatze nicht am System rumfrickeln können)
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz (2 TB, 1 TB, 500 GB SSDs) - MacBookPro6,2 2,4 GHz - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz (1 TB SSD) mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 5 (mit iOS 10.3.4) - iPad 4 (mit iOS 10.3.3)
    • Ich nutze selber 10.11.2. ;)

      Wenn du im Recovery Mode gestartet hast, fragt er dich doch nach der Sprache. Du wählst eben Deutsch aus, bestätigst, klickst als nächstes oben rechts (in der Taskleiste) auf die amerikanische Flagge, stellst diese ebenfalls auf Deutsch um (es handelt sich hier um die Tastatureingabemethode/Sprache).

      Du solltest nun das OS X Dienstprogramm vor dir geöffnet haben, denn das öffnet sich automatisch nach der ersten Spracheingabe. (Hier findest du nun Sachen wie Festplattendienstprogramm und OS X neu Installieren zur Auswahl)
      Das ignorierst du und gehst in der Taskleiste auf "Dienstprogramme" und dann auf Terminal.
      Mac: MacBook Pro 17" 2,4GHz Intel Core i7 16GB DDR3 256GB SSD inkl. SuperDrive Replacement Kit, MacBook Air 13" 1,8GHz Intel Core i5 4GB DDR3 256GB SSD
      iDevice: iPhone 5 32GB, iPhone 4s 64GB, iPod Nano Touch 6g 16GB, iPod Shuffle 3g 4GB, iPod Shuffle 2g 1GB,
      OS: Mac OS Lion (10.7.5)
      ^^
    • @Kivian :

      Habe es gestern den ganzen Abend und heute ebenfalls betrieben. Das mit dem Stecker kann ich (zum Glück) nicht nachvollziehen. Dann scheint es bei dir an anderer Seite noch ein weiteres Problem zu geben.

      Wenn dein Laufwerk nun aber wenigstens insofern funktioniert, dass du es nutzen kannst, bis du es aussteckst, so ist dir ja schon einmal ein wenig mehr geholfen.

      Vielleicht kann wer anderes aus der Community da noch helfen?

      Lieben Gruß
      Mac: MacBook Pro 17" 2,4GHz Intel Core i7 16GB DDR3 256GB SSD inkl. SuperDrive Replacement Kit, MacBook Air 13" 1,8GHz Intel Core i5 4GB DDR3 256GB SSD
      iDevice: iPhone 5 32GB, iPhone 4s 64GB, iPod Nano Touch 6g 16GB, iPod Shuffle 3g 4GB, iPod Shuffle 2g 1GB,
      OS: Mac OS Lion (10.7.5)
      ^^
    • Das System ist völlig neu aufgesetzt. Programme wurden nicht importiert sondern vom jeweiligen Datenträger aufgespielt.
      Dabei sind auch eine Menge Programme weggefallen, da ich sie seit Jahren schon nicht mehr benutzt habe. Die kommen noch aus der Epoche "Sammler und Jäger".

      Und : Es läuft alles. Das USB-Superdrive wird immer noch erkannt und zieht auch Datenträger ein.

      Jetzt noch ein neues Backup auf der Timecapsule und die Arbeit ist abgeschlossen. Dauer ca. 2,5 Tage mit Vorbereitungen.
    • Ach ja, Macuser und ihre Wehwechen. Nichts funktioniert, alles nur mit tagelang andauernden Workarounds, aber natürlich ist Mac OS X viel besser als Windows. :D

      Ich werde mich jetzt an meine Z400 von HP setzen und einfach mit arbeiten anfangen. Und ich weiß, es wird alles laufen. Nicht trotz, sondern wegen Windows. :p
      Mac Pro 2,1; 8 x 2,66GHz, 12GB DDR2 ECC RAM, 250GB SSD, 3TB HDD, Radeon 7970 3GB, Mac OS X 10.11.5

      Powermac G5; 2 x 2GHz, 5,5GB DDR2 Ram, 250GB HDD, GeForce 6600LE, Mac OS X 10.5.8

      HP Z400; 6 x 3,33GHz, 12GB DDR3 ECC RAM, 250GB SSD, 2 x 500GB HDD (Raid0), GeForce GTX 960 4GB, Windows 10 Pro[b][/b]​[b]
      [/b]