PowerBook G3 Mac OS 9 "Grafikfehler"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PowerBook G3 Mac OS 9 "Grafikfehler"

      Hallo,

      ich habe seit neustem ein PowerBook G3 mit Mac OS 9.1.
      Mit sind mehrere teils Software und teils Hardware bedingte Fehler aufgefallen.

      1. Rechts neben der Maus ist immer ein weiser Strich. Dieser Fehler ist unabhängig vom Betriebssystem und trat auch schon bei OS X auf.


      2. Manche Markierungen sind "gestrichelt". Bei Grfaikaufwenidgen Anwendungen wie z.B. ein 3D Spiel ist der gesamte Bildschirm so gestrichelt. Es ist kein Muster erkennbar wann eine Markierung so aussieht und wann nicht. Bei dem Fehler schient es sich um einen Softwarefehler zu handeln da er auch auf einem Screenshot sichtbar ist.


      Nach einem Reset des PRAM waren all Fehler kurzzeitig nicht mehr zu sehen. Nach ca. einer halben Stunde warten sie aber plötzlich wieder auf.
      Weiß jemand wie ich die Probleme beheben kann? Ist vielleicht der PRAM defekt?

      Vielen Dank
      PH3lix
      Bilder
      • IMG_1655.JPG

        432,84 kB, 1.280×960, 487 mal angesehen
      • IMG_1657.JPG

        613,67 kB, 1.280×960, 483 mal angesehen
    • Hallo,

      schau mal hier in der Apple-Kategorie. Dort wird jeder fündig!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Versuch erstmal, die Grafik auf einem externen Bildschirm laufen zu lassen um zu überprüfen ob nicht vielleicht das Display einen weg hat.
      Mac Pro 2,1; 8 x 2,66GHz, 12GB DDR2 ECC RAM, 250GB SSD, 3TB HDD, Radeon 7970 3GB, Mac OS X 10.11.5

      Powermac G5; 2 x 2GHz, 5,5GB DDR2 Ram, 250GB HDD, GeForce 6600LE, Mac OS X 10.5.8

      HP Z400; 6 x 3,33GHz, 12GB DDR3 ECC RAM, 250GB SSD, 2 x 500GB HDD (Raid0), GeForce GTX 960 4GB, Windows 10 Pro[b][/b]​[b]
      [/b]
    • Display kann man prüfen, ich denke aber nicht dass es das Display ist. Dafür ist der Fehler zu lokal einzuschränken (z.B. beim dem Mailprogramm: nur einige Menüpunkte, deutet auf ein fensterbeschränktes Problem hin -> kein Displayproblem). Das muss eher was mit der Displayansteuerung, sprich Grafikeinheit, zu tun haben.
      Vielleicht mal einen Hardwaretest durchlaufen lassen. Vielleicht kommt da ja was raus.
      rechenKnecht: iMac 2011 & GTX970m | mobileStation: Macbook Air 2015 | retroFit: iBook Clamshell keylime | surfBrett: iPad Pro 2016 | funkStation: iPhone 6+ | handHeld: Nintendo Switch