Herstellung alter BackUps (TimeMachine) von externer Festplatte nach Clean-Installation von Yosemeti

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Herstellung alter BackUps (TimeMachine) von externer Festplatte nach Clean-Installation von Yosemeti

      Hallo, Ich habe die neue Version 10.10.1 OSx Yosemeti clean installiert. Nun wollte ich die BackUps, die über die TimeMachine auf einer externen Festplatte vor der Neuinstallation gespeichert worden sind, teilweise wieder zurückführen. Nach Anschluß der Festplatte, kann ich diese nicht mehr öffnen. Ich versuchte es über das Dienstprogramm (cmd+r) zu öffnen. Hier wurde gefragt, auf welche Festplatte die Backups kopiert werden sollen. Ich müßte mir eine neue Festplatte kaufen, obwohl die vorhandene FP noch über genügend Speicherkapazität verfügt. Ich frage mich, wieso ich die vorhandenen Daten kopieren muß .
      Gibt es einen anderen Weg wieder an die BackUps zu gelangen um diese teilweise zurückzuholen?
    • Liest man immer wieder im Netz in den Foren, dass TimeMachine Probleme bereitet.
      TimeMachine in die Tonne kloppen und ein anderes Programm verwenden.
      Hilft jetzt leider nicht wirklich, aber vielleicht in Zukunft...
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz - MacBookPro6,2 2,4 GHz - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 4s (mit iOS 8.4) - iPad 2 (mit iOS 8.2)
    • Hallo,

      schau mal hier in der Apple-Kategorie. Dort wird jeder fündig!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Hallo, vielen Dank für Deine Meinung. Leider kann ich damit nichts anfangen. Sind denn wirklich die Daten verloren? Ich bekomme die Meldung: "Sie können das Programm "Time Machine" nicht öffnen, da es sich in einem Time Machine-Backup befindet". Kann ich vielleicht die Daten der alten Backups auf einen anderen externen Speicher kopieren und dann wiederherstellen? Besonders ärgerlich ist, daß mein Passwort für den Mac nicht mehr angenommen wird. Hat dies etwas mit der Clean-Installation zu tun? Was hat es auf sich, daß Time Machine-Backups nicht auf HDD aufgespielt werden können? Ich bin wirklich ratlos was ich tun kann und wäre sehr dankbar, wenn ich Rat bekäme.
    • TimeMachin befindet sich also im TimeMachine Backup....
      Da scheint das Alias auf die falsche Version zu verweisen... Ordner "Programme" öffnen und dort das Programm "Time Machine" mit einem Doppelklick direkt starten. Sollte es dort nicht zu finden sein, muss es nachinstalliert werden. - Wo das allerdings bei Yosemite herkommt, kann ich dir nicht sagen.
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz - MacBookPro6,2 2,4 GHz - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 4s (mit iOS 8.4) - iPad 2 (mit iOS 8.2)
    • Vielen Dank. Ich habe Deinen Hinweis sofort umgesetzt. TimeMachine ist vorhanden. Bei Doppelklicken erscheint " Backups.backupdb" und" ImacMac." Wenn ich auf letzteres klicke erscheinen alle frühere Backups, dargestellt zB." 2011-10-14 182403"- Bei Anklicken eines dieser Backup erscheint "MacintoshHD". Um ein früheres Programm wieder herstellen zu können, gehe ich auf "Programme" z.B. LiveType" , dann erscheint der Hinweis, daß nicht geöffnet werden kann, weil es sich in einem Time Machine-Backup befindet. Danach scheinen alle Backups vorhanden zu sein, nur ich kann diese nicht wieder herstellen. Kannst Du mir nochmals helfen? Vielen Dank.
    • Leider nein. TimeMachine habe ich als erstes von meinen Installationen gelöscht... Ich nutze für BackUps andere Programme...
      (SuperDuper für erstellen eines BackUps auf eine externe Festplatte - ein neuer Rechner ist da auch erst mal eine externe Festplatte - Synchronize! X Plus zum täglichen Synchronisieren meiner Rechner, die jeweils das BackUp der anderen sind...)
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz - MacBookPro6,2 2,4 GHz - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 4s (mit iOS 8.4) - iPad 2 (mit iOS 8.2)
    • Ich habe mal abgewartet ob ich weitere Hilfe bekomme. Leider ist dies nicht der Fall. Deshalb nochmal die Grundfrage: Wird durch Clean-Aufspielung von "Yosemite" vom Programm her es nicht mehr möglich die Updates aus der" Time-Machine-Backups " wieder herauszuholen und was ist die Ursache? Es ist für mich eine Katastrophe, daß ich bestimmte UpDates nicht mehr reaktivieren kann, obwohl sie auf der externen Festplatte vorhanden sind. Alle Versuche auch über den Migrationsassistent sind bisher fehlgeschlagen. Vermutlich ist das Problem im Zusammenhang mit der neuen Software "Yosemite" noch unbekannt .Aber es könnte sein, daß doch Jemand sich bereits gut mit dem neuen Programm auskennt und mir einen Tipp geben kann?
    • Hallo, vielen Dank für den Hinweis. Da ich des englischen nicht Mächtig bin, habe ich über Google-Übersetzer versucht hinter die Aussage zu kommen. Was mir nicht ganz gelungen ist. Ich gehe davon aus, daß lediglich über die Wiederherstellung von Backups geschrieben wurde. Das ist nicht mein Problem, da ich die nach der Installation gespeicherten BackUps ohne Probleme öffnen kann, nicht aber die alten Backups, die vor der Clean-Installation gespeichert worden sind und bis 2011 zurückreichen. Was z.B. bedeutet die immer wiederkehrende Meldung "Sie können das Programm "Time Machine" nicht öffnen, da es sic h in einem Time Machine-Backup befindet", oder,"Das Volume hat die falsche (Groß-/Kleinschreibung für ein Backup" Hast Du eine Ahnung, was damit gemeint ist?
    • Hast Du für die Yosemite Installation die Platte neu formatiert und dabei die Option Groß-/Kleinschreibung bentzt? Dann wäre es kein Wunder, das nix mehr geht...
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz - MacBookPro6,2 2,4 GHz - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 4s (mit iOS 8.4) - iPad 2 (mit iOS 8.2)
    • Ich habe die FP nicht formatiert, sondern so wieder angeschlossen, wie ich sie entfernt habe. Aber es könnte sein, daß bei der Installation von Yosemeti, die extern vorgenommen worden ist, durch Änderung des ID -Codes nicht auf die Updates zugegriffen werden kann. Wäre es möglich durch Kopieren auf eine andere FP die UpDates wieder herzustellen? Bevor ich mir eine neue Platte kaufe, wüste ich gerne Deine Meinung. Wenn möglich, bitte nicht in Rätseln.Im Voraus vielen Dank.
    • Da ich weder Yosemite habe, noch TimeMachine benutze (und dies auch in nächster Zukunft nicht vorhabe), bin ich jetzt raus hier...
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz - MacBookPro6,2 2,4 GHz - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 4s (mit iOS 8.4) - iPad 2 (mit iOS 8.2)
    • Ich habe den Beitrag eben erst gesehen.

      Wenn Du Timemachine auf deiner neuen Installation startest, dann kommt die besagte Fehlermeldung, richtig?
      Und Du siehst Deine Daten, wenn Du den Ordner auf der externen Festplatte händisch öffnest?

      Schau doch mal im Festplatten Dienstprogramm nach dem Format.
      Sowohl der internen Platte, als auch der externen Platte (das steht nach anklicken der Festplatte unten im Fenster).
      Die beiden Formate müssen übereinstimmen.

      TimeMachine kopiert alle Daten inklusive Zugriffsrechten und allem was dazugehört.
      Bei unterschiedlichem Format wie etwa einmal OS X Extendend und einmal OS X Extendend (Groß- / Kleinschreibung) kann TimeMachine das wahrscheinlich nicht managen.
      Das ist zumindest meine Vermutung.
      Because the people who are crazy enough to think they can change the world,
      are the ones who do.
    • Hallo, ich habe den Glaube an das Gute wiedergefunden. Tatsächlich habe ich folgendes im Festplattendienstprogramm festgestellt:
      Time Mach- Backups:
      Format: Mac OS Extended ( Groß- und Kleinschreibung u. Journaled)

      Macintosh HD
      Format: Mac OS Extended (Journaled)

      Insoweit stimmt Deine Vermutung. Kannst Du mir den Weg zeigen um eine Übereinstimmung zu erhalten, ohne, daß Daten verloren gehen? Nochmals vielen Dank.
    • Macintosh HD auch neu formatieren auf "Journaled (Groß- und Kleinschreibung)" - dann Back-Up zurückspielen.

      Da bestimmte Programme (darunter - wenn ich mich recht erinnere - Adobes CS-Pakete und Microsoft Office) allergisch auf Groß- und Kleinschreibung reagieren, d. h. die Funktion verweigern, ein Back-Up auf eine ohne Groß-/Kleinschreibung formatierte Platte machen (z. B. mit SuperDuper - ist dann auch bootfähig), dann die interne wieder umformatieren und das Back-up zurückspielen (idealerweise nach booten vom Back-Up wieder mit SuperDuper)...

      Edit: Die Frage/den Hinweis hatte ich übrigens Dienstag, 18:01 auch schon gestellt...
      MacPro5,1 12 x 2,66 GHz - MacBookPro6,2 2,4 GHz - MacMini4,1 2,4 GHz - MacBook7,1 2,4 GHz mit Mavericks,
      (MacPro2,1 8 x 3,0 GHz mit Snow Leopard)
      am HP LaserJet P2055dn und HP LaserJet 400 color M451dn/
      iPhone 4s (mit iOS 8.4) - iPad 2 (mit iOS 8.2)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Udo2009 ()

    • Human schrieb:

      Hallo, ich habe den Glaube an das Gute wiedergefunden. Tatsächlich habe ich folgendes im Festplattendienstprogramm festgestellt:
      Time Mach- Backups:
      Format: Mac OS Extended ( Groß- und Kleinschreibung u. Journaled)

      Macintosh HD
      Format: Mac OS Extended (Journaled)

      Insoweit stimmt Deine Vermutung. Kannst Du mir den Weg zeigen um eine Übereinstimmung zu erhalten, ohne, daß Daten verloren gehen? Nochmals vielen Dank.

      Lieber Blade-Vampire, lieber Udo2009, nun habe ich mich extra in diesem Forum angemeldet, um euch meinen tiefsten Dank für die obigen Tipps auszusprechen! Nachdem ich eine geschlagene Woche versucht hatte, meine Festplatte mit dem TM-Backup wiederherzustellen und ich STUNDEN damit verbracht habe, Foren zu durchforsten, nur um bei jedem Neustart wieder blinkende Fragezeichen, durchstrichene Kreise und Festplattendienstprogramm zu sehen...
      Es hat wirklich funktioniert mit dem Neuormatieren der HD auf Journaled (Gross- und Kleinschreibung), endlich hat sie dann das TM-Backup erkannt. Nach dem Wiederherstellen habe ich HighSierra installiert und es war dann nicht mehr nötig, wieder umzuformatieren, die HD ist jetzt automatisch im Format Mac OS Extended. TM läuft jetzt über eine korrekt formatierte externe Festplatte und ich werde zusätzlich mit Superduper Backups erstellen.
      Ich habe eigentlich schon nicht mehr daran geglaubt und bin jetzt froh und stolz, es geschafft zu haben, 1000 Dank!