Umfrage zur Nutzung einer unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV)/Uninterruptible Power Supply (UPS) (privat oder beruflich)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umfrage zur Nutzung einer unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV)/Uninterruptible Power Supply (UPS) (privat oder beruflich)

      Umfrage zur Nutzung einer unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV)/Uninterruptible Power Supply (UPS) (privat wie beruflich) 11
      1.  
        Nutze keine USV/UPS privat (7) 64%
      2.  
        Nutze keine USV/UPS beruflich (4) 36%
      3.  
        USV/UPS was ist das? (3) 27%
      4.  
        Nutze eine/mehrere USV/UPS privat (1) 9%
      5.  
        Nutze eine/mehrere USV/UPS beruflich (0) 0%
      6.  
        Nachdem bei mir Stromausfälle/Unterspannung/Überspannung etc. aufgetreten sind, habe ich mir eine besorgt (0) 0%
      Hallo Leute,

      Hintergrund dieser Umfrage ist der Artikel: "IT-Panik: Firmen rüsten Notstromanlagen massiv auf" auf winfuture.de/news,79903.html

      Zusammengefasst ist es die Angst von Unternehmen, dass kurze Stromausfälle und Spannungsschwankungen im Netz zunehmen und die Hardware dadurch Schaden nimmt.

      Bitte schreibt auch was ihr für eine USV/UPS habt und wieviele/welche Geräte ihr damit schützt.

      Danke ;)
      • DELL Precision 3620, i7-6700, 16 GB RAM, 512 GB SSD, GTX 960 4 GB, Win 10
      • iPad Air 16 GB, iPhone SE 64 GB
      • UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR
      "Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten, um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit." (Jean-Luc Picard)

      Feedback an Apple

      Kein Support via PM!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von raymond ()

    • Ich selbst nutze so etwas nicht, da mein Haushalt recht selten bis garnicht von Stromausfällen betroffen ist. Auch Schwankungen im Netz sind mir noch nicht untergekommen.
      Wenn es hoch kommt, habe ich vllt 1x alle 2 Jahre einen Ausfall der Stromversorgung, aber diese sind meist zu Zeitpunkten, an denen nicht viel genutzt wird.
      Man ersetze Altes erst dann durch Neues, wenn sich das mögliche Neue als besser erwiesen hat.
      Systeme:
      Selbstbau Gamer PC: Gigabyte H87-HD3, Intel Core i5 4670K, 8GB DDR3 1600MHZ, Samsung Evo 840 SSD 250GB, 1TB WD SATA 6Gbit/s, Mac OS X Mavericks 10.9.5
      17" Macbook Pro 3.1 Late 2007 mit Mac OS X 10.9.3 / iLife 2013 / iWork 2013 / Logic Pro X
      iPhone 5s 16gb
      iPad Air 16gb
    • Hallo,

      schau mal hier in der Apple-Kategorie. Dort wird jeder fündig!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Ich habe mit gestern eine bestellt: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR

      Geschützt werden soll damit: Rechner, 2xBildschirme, NAS, externe Platte, Receiver, Drucker und Router. Eventuell auch etwas am Surge Port (also nur Schutz vor Über/Unterspannungen, keinen Batterieschutz) verteilt.
      • DELL Precision 3620, i7-6700, 16 GB RAM, 512 GB SSD, GTX 960 4 GB, Win 10
      • iPad Air 16 GB, iPhone SE 64 GB
      • UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR
      "Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten, um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit." (Jean-Luc Picard)

      Feedback an Apple

      Kein Support via PM!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von raymond ()

    • Da es bei uns daheim nur Notebooks/Tabletts gibt ist eine USV zur IT-Sicherheit nicht notwendig aber auch mit einem Desktop-Rechner finde ich eine USV für privat ganz schön oversized. Wird der Desktop aber auch beruflich genutzt kann ich eine USV durchaus nachvollziehen.
      rechenKnecht: hackintosh | mobileStation: Macbook Air 2015 | retroFit: iBook Clamshell keylime | surfBrett: iPad Pro 2016 | funkStation: iPhone 6+ | handHeld: Nintendo Switch
    • Da ich meinen iMac, mit Drobo und weiteren 2 externen HDs gewerblich nutze habe ich schon seit Jahren auch eine APC USV Lösung, das blöde ist es gab da eine echt schöne Software dazu "Parachute".Mit einer USB-Verbindung konnte ich da immer den Batteriestand sehn wie bei einem Labtop, seit 10.7 hat diese Software aber immer einen CPU Kern zu 100% ausgelastet gab auch nie ein Update also hab ichs deinstalliert.
      Der am häufigsten auftretende Fehler bei Computern ist "Windows" [map]Münzenberg[/map]
    • Firstcut schrieb:

      Da ich meinen iMac, mit Drobo und weiteren 2 externen HDs gewerblich nutze habe ich schon seit Jahren auch eine APC USV Lösung, das blöde ist es gab da eine echt schöne Software dazu "Parachute".Mit einer USB-Verbindung konnte ich da immer den Batteriestand sehn wie bei einem Labtop, seit 10.7 hat diese Software aber immer einen CPU Kern zu 100% ausgelastet gab auch nie ein Update also hab ichs deinstalliert.
      Und APC deswegen schon informiert?
      • DELL Precision 3620, i7-6700, 16 GB RAM, 512 GB SSD, GTX 960 4 GB, Win 10
      • iPad Air 16 GB, iPhone SE 64 GB
      • UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR
      "Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten, um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit." (Jean-Luc Picard)

      Feedback an Apple

      Kein Support via PM!
    • Firstcut schrieb:

      Ich kann mich erinnern das ich damals, das war ca. Sep. - Nov. 201, eine Mail an die geschrieben hab,

      Boa du bist ja antik… :D

      Sorry, der war einfach zu gut
      rechenKnecht: hackintosh | mobileStation: Macbook Air 2015 | retroFit: iBook Clamshell keylime | surfBrett: iPad Pro 2016 | funkStation: iPhone 6+ | handHeld: Nintendo Switch