iMac bootet überhaupt nicht mehr

      iMac bootet überhaupt nicht mehr

      Hallo an alle, :)
      Ich habe da so ein kleines Problem... :(

      Ich hatte mir vor einiger Zeit Windows via bootcamp installiert, hat auch immer funktioniert, aber vor kurzem bootete der Mac immer lion, auch wenn ich die alt-Taste gedrückt hielt. Da ich Windows dringend brauchte wollte ich das schnell nochmal über bootcamp neu installieren, also erst damit Windows gelöscht und wollte neu installieren. Während der windowsinstallation erschien jedoch ein Fehler, ich habe das dann abgebrochen und wollte einfach wieder mit Lion starten. Jetzt erscheint aber nach den Gong und typischen grauen Bildschirm, allerdings ohne Apfel, die Meldung
      "BOOTMRG fehlt
      Für Neustart Strg-alt-entf. drücken"
      Ich habe schon versucht mit gedrückter alt Taste beim Start Lion zu Booten und über die Mac-Installations-cd und gedrückter c-Taste direkt von der cd zu starten. Aber er wirft mir die einfach wieder raus. Und alt-Taste bringt garnichts. Hat jemand eine Ahnung wie ich das wieder hinbekommen könnte?
      Ich wäre euch echt dankbar. :thumbsup:
      Lg Jannik

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Blade_Vampire“ ()

      Hallo,
      Erstmal danke für die rasche Antwort.
      Aber leider funktioniert dies auch nicht. Ich habe noch bemerkt,
      dass man das cd-Laufwerk immer kurz arbeiten hört wenn
      man c gedrückt hält, es dann kurz aufhört und es dann noch 2 mal probiert bevor es dann die cd auswirft.
      Dazu ist mir jetzt eingefallen dass das DVD-Laufwerk einige Film-DVDs früher schon nicht richtig lesen konnte, sodass man sie nicht abspielen konnte. An Kratzern kann es nicht gelegen haben, da sie noch teilweise noch ungeöffnet waren und ich mit eine richtige Behandlung von DVDs dann doch zutraue. Auserdem funktionierten sie auf anderen PCs.

      Gestern habe ich es noch geschafft ihn in den FireWire-Festplatten-Modus zu bekommen, ich habe zwar keine, aber wäre das vielleicht eine Möglichkeit den Mac wieder in Gang zu bekommen? Wenn ich mir eine kaufe und ein Betriebssystem drauf installiere?
      Bin für jede Hilfe dankbar
      Gruß Jannik

      Ps: ich habe nun auch schon diverse tastenkurzel ausprobiert wie "command-V", "X", oder "Umschalttaste". Der Mac hat aber bei allem nicht reagiert. Habe langsam das Gefühl ich Drücke nicht richtig. Einfach direkt nach dem startton gedrückt halten, oder? Deshalb habe ich das ganze noch mit einer USB Tastatur ausprobiert, keiner von Apple. Hat aber leider auch keinen Erfolg gezeigt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jannik“ ()

      FireWire-Festplatten-Modus hast du falsch verstanden:
      beim Starten "t" gedrückt halten aktiviert den Target-Modus und reduziert einen Mac auf eine einfache FireWire-Festpatte. Angeschlossen an einen zweiten Mac erscheint er dort nur als externes Laufwerk - das dann natürlich bequem repariert werden könnte...

      Vermutlich besitzt du aber keinen zweiten Mac, oder? Ansonsten genau so machen.

      Die Fehlermeldung deutet auf ein Problem hin, das die abgebrochene Win-Installation verursacht hat und du könntest versuchen nicht mit einer Mac-CD sondern mit einer Win-CD zu starten - offensichtlich wird ja eine solche erwartet...
      Das hatte ich in der Zwischenzeit schon herausgefunden dass ich das falsch verstanden habe. Danke für den Tip, leider habe ich keinen zweiten Mac. Aber ich müsste mir irgendwie einen von einem Freund besorgen können, das klingt bisher für mich noch am vielversprechendstens.
      Das mit der Windows-CD werde ich morgen mal ausprobieren, allerdings war die schon am Anfang drinnen und es passierte nichts. Da habe ich aber nicht ausprobiert von der cd zu starten, ich hatte das Problem sie wieder raus zu bekommen, das habe ich dann mit der Maus klicken beim Start geschafft.

      Auch wenn ich das nicht hoffe und glaube, aber gehen wir mal von diesem Ablauf aus: Ich habe während einem geistigen Blackout ausversehen die falsche Partition ausgewählt, als ich bei der windowsinstallation eine Auswahlen sollte. Also hätte ich dann die Mac-Partition formatiert, das würde heißen alle meine Daten sind weg und Mac kann gar nicht das Mac-Betriebssystem Booten beziehungsweise findet den Mac-Bootmanager nicht weil der irgendwie auf der Mac-Partition drauf war. Oder, das war ja im Prinzip der Grund meines Problems, da ich den Bootmanager von Mac-OSX nicht starten konnte lag daran, dass er vorher schon kaputt war... Vielleicht durch irgendeinen Virus? Ich bastel da nicht rum.
      Was sagt ihr dazu?

      Hoffentlich nur ein Gehirnhespinst von mir ;)
      Grüße Jannik
      Hallo nochmal,
      Ich bin überglücklich, da ich es gerade geschafft habe ihn zu starten mit allen meinen Daten :D es lag vermutlich einfach an der Tastatur, denn ich hatte bisher erst alles immer mit der Apple-Bluetooth Tastatur gemacht, also zum Beispiel cmd-alt-P-R gedruckt halten beim Start, dann hatte ich eine USB Tastatur angeschlossen und damit ausprobiert, dann die Batterien der Bluetooth-Tastatur ausgetauscht. Am Ende hat es dadurch funktioniert dass ich die Batterien rausgenommen habe und es mit der USB Tastatur gemacht habe. Ich weis, dass die Bluetooth Tastatur erst gedruckt werden darf wenn der Ton kommt, das hatte bisher auch immer funktioniert, aber anscheinend ist da irgendwas nicht mehr ganz in Ordnung. Hauptsache mein Mac läuft wieder.
      Danke für die Hilfe
      Gruß Jannik
      Mit kabellosen Tastaturen gibt es immer wieder Probleme, egal ob unter typischen Windows-Rechner oder Macs mit Mac OS X. Ich weiß nicht wie die Verschlüsselung bei Bluetooth Apple Tastaturen ist, aber die kabellosen Tastaturen für typisches Windows haben teilweise gar keine oder nur eine sehr schlechte Verschlüsselung, deswegen ist es für mich ein nogo.