iMac oder MacBook ?

      iMac oder MacBook ?

      Hey,
      Möchte mir in nächster zeit mein nächstes "Apfel-Produkt" zulegen und schwanke dabei stark zwischen dem iMac 27" , dem MacBook Pro oder gar MacBook Air.
      Mir ist klar, dass ich ein MacBook kaufen sollte wenn es mir um die Mobilität geht und ein iMac wenn es mir um Leistung geht aber trotzdem fällt mir die Entscheidung mehr als schwer..
      An Die Leistung habe ich nicht die grööößten Vorraussetzungen aber es sollte doch möglichst viel fürs Geld sein.
      Ich lege bewusst viel Wert aufs Design und da gefällt mit der iMac deutlich besser als seine klappkonkurenten.. Obwohl diese natürlich auch etwas an sich haben was gefällt.
      In Punkto mobilität ist natürlich klar das MacBook im Vorteil .. Ich bin nicht der typische Reiser und zudem noch recht jung aber es geht mit auch darum dass es natürlich ein wunderbares Gefühl ist auf der Couch vor dem Karmin , im Garten , bei Freunden etc. Mit seinem MacBook zu sitzen.

      Mir fällt es wirklich schwer denn im Prinzip hatte ich mich schon in den iMac verguckt, allerdings weiß ich auch nicht wie mein leben in 2-5 Jahren aussieht .. Falls ich später z.B studiere hätte ich mit dem MacBook natürlich Vorteile . Und auch allgemein gefällt mir das MacBook im praktischen Sinne fast besser aber mich stören die Kritikpunkte : Design + kleiner Bildschirm (da ist der iMac einfach besser), Preis (falls es dann doch ein 15" MacBook wird und etwas weniger Leistung .

      Sorry dass ich einen weiteren solcher threads aufgemacht habe aber ich finde das ist ein sehr individuelles Thema ,da jeder eine andere idealvorstellung von seinem Mac hat.

      MfG
      Die Unterschiede und Anwendungsgebiete sind schon sehr groß. Falls du noch später studierst würde ich schon für einen min. 13,3 Zoll Gerät empfehlen (vor allem wenn es auch ein MacBook Air sein kann).

      Was ist mir einem 21,5 Zoll iMac? Der fällt komplett in deiner Vorstellung raus?

      Es kommt auch darauf an, wie zügig du arbeiten möchstest und ob du zocken möchtest. Der Air ist nicht zockgeeignet, ebenso nicht die 13,3 Zoll MacBook Pro.

      Ansonsten würde ich wie Macintoshy bereits schreibt ein mobiles Gerät nehmen und daheim einen größeren Bildschirm anschließen (für längere Texte wie Hausarbeiten oder Fernsehen am Rechner ideal).

      In 5 Jahren wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit, egal wie du dich jetzt entscheidest, dich nach einer Neuinvestition umschauen und da können schon ganz andere Kriterien gelten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „raymond“ ()

      Ich halte nicht so viel von externen Bildschirmen zumal das die kosten ja ebenfalls steigert ..

      21,5" wäre ne mölichkeit aber ich dachte mir wenn schon über 1000€ Ausgeben dann Aug die maximale Größe , da der 27" iMac auch eine schöne Fernseher-Alternative ist (vergessen aufzulisten)

      Studieren ist noch sehr unsicher zumal ich Grade erst im 1. Lehrjahr einer ausbildung zum steuerfachangestellten stecke.. Aber auf jeden fall
      Eine überlegung Wert.

      Achja: zocken tue ich nur Metin2 , ein online-rollenspiel das über Windows (Bootcamp) laufen sollte . Das Spiel hat aber nicht die größten Anforderungen denke ich (obwohl mein bisheriger pc es nicht flüssig wiedergibt .. Aber der ist wirklich nicht gut)

      Besonders reizt mich GarageBand übrigens , da ich sehr musikinteressiert bin und mich die Videos zu GarageBand wirklich umgehauen haben . Sehr viele Möglichkeiten
      Ansonsten wäre Bildbearbeitung noch interessant aber dort ist das interesse eher geringer.

      Falls noch weitere fragen da sind , raus damit ;)
      Ich schaue Fernsehen auf meinen 21,5 Zoll iMac aus ca. 3 Metern Entfernung: problemlos.
      Ich finde, dass man eher einen kleines Gerät kaufen könnte, da es verdammt mobil ist (ein MacBook Pro mit 15 Zoll möchte man nicht ständig rumschleppen) und daheim ist es angenehmer an einem größeren Bildschim zu arbeiten, auch von der Ergonomie. Am besten daheim noch eine extra Tastatur anschließen.

      Einen neuen Bildschim (21 Zoll) bekommt man schon für 100 EUR, was man schnell bei Apple für ein größeres Modell leicht ausgibt.
      Im Prinzip hast du recht aber ich frag mich wie ich denn da zocke :D
      Mit klein meinst du direkt 13" ? Und verstehe ich da richtig dass das MacBook pro nur mehr Leistung hat als ein MacBook air? Das Air ist von Design her natürlich schicker aber wäre dann wahrscheinlich das leistungsschwächste Modell

      Hm sehr sehr schwer aber zum Glück muss ich eh noch eine zeit lang sparen und hab somit noch genug zeit zum nachdenken

      Ist GarageBand eigentlich auf iMac und MacBook identisch und bietet die gleichen Funktionen ?
      Ich würde halt generell kein 11 Zoll MacBook Air, vor allem wenn man studieren möchte, oder auch in der Ausbildung ist und damit öfters was schreiben würde, was ich als sehr klein beschreiben würde. Also klein ist für mich ein Notebook mit 13,3 Zoll und "normal" für 15 Zoll Geräte und 17 Zoll für große Geräte bei Notebooks.

      Der Hauptunterschied zwischen MacBook Pro und MacBook Air ist aktuell, dass das MacBook Pro noch ein optisches Laufwerk hat, schnellerer Prozessor, und dickere Grafikkarte (ab 15 Zoll MacBook Pro) hat. Das optische Laufwerk wird aber zukünftig auch wegfallen.
      Ok da spricht schon mal viel gegen das Air .. Leider :D . Aber trotz alledem bin ich weiterhin eher vom iMac überzeugt , obwohl er natürlich nicht mobil ist .

      Wie sieht es eigentlich mit neuen Modellen aus? Hat Apple neue iMacs bzw. MacBooks in Planung oder wird bald etwas neues erwartet?
      Wenn ich das richtig verstanden habe könnte also in den nächsten Monaten was neues auf den Markt kommen? Hört sich gut an da ich sowieso noch gute 5-6 Monate sparen muss aber in finde man kann sich nie früh genug Gedanken darüber machen :D
      Jap, beim iMac sieht's ja so aus als könnte da demnächst was kommen.. Werden die "alten" Modelle sprich der von 2011 dann billiger?
      Beim MacBook sieht's ja eher nicht so gut mit einem neuen modell aus .. Naja danke schonmal für deine/eure Hilfe ;)

      Verabschiede mich für heute
      Tschö
      Nein, ältere Modelle gibt es dann nicht mehr auf der Apple-Homepage unter store.apple.com. Nur noch auf store.apple.com/de/browse/home/specialdeals/mac bekommst du generell immer ältere Modelle. In Stores (Conrad, MediaMarkt usw.) bekommt man auch ab und an ältere Geräte, da kann man sicherlich runterhandeln. MacBook worde eingestampft (im Juli letzten Jahres), gibt also keine neuen Modelle mehr.
      Muss den Thread noch einmal kurz "wiederbeleben" , weil sich noch ein paar Fragen gefunden haben.

      Undzwar:
      - Reicht wohl ein 13" MBP (Die leistungsstärkere Version) um mit dem MacBook auch Windows laufen zu lassen und 1-2 Spiele via Windows zu spielen? (Das sind nicht grade die anspruchsvollsten ;))
      Und ist das 13" Modell generell empfehlenswert? Hat ja keinen Quadcore und eine kleinere Grafikkarte :(
      Merkt man also wohl den Leistungsunterschied zwischen 13"er und 15"er ? finde das 13" nämlich optisch schöner, mobiler und auch von der Bildschirmgröße her vollkommen ausreichend.

      - Wie stehen die Chanchen, dass die kommenden MBP Modelle immernoch ein CD/DVD Laufwerk besitzen?
      würde ehrlich gesagt ungern darauf verzichten, da ich jemand bin der sich auch gerne noch CD´s kauft anstatt bei iTunes zu shoppen.. und wie installiert man dann Windows wenn man kein Laufwerk mehr hat?

      -Angenommen ich will einerseits eine Gitarre am MacBook anschließen und gleichzeitig über Kopfhörer eben das gespielte hören bräuchte man getrennte Audioein- bzw. ausgänge oder? sprich das ginge erst ab dem 15"? Gibt es wohl noch andere Variationen die sich mit getrennten Audioein- und ausgang ergeben?

      So das wars dann für erste wieder .
      Hoffe ihr könnt mir nochmal ein wenig weiterhelfen :)
      MfG
      Zu deiner ersten Frage:
      Es kommt immer auf die Spiele an, die du zocken möchtest.
      Grob kann man sagen:
      Intel HD Graphics 3000 nicht zum zocken geeignet
      AMD Radeon HD 67xxM zum zocken geeignet
      Von den Prozessoren her sind alle eigentlich für anspruchsvolle Sachen geeignet.

      Zu deiner zweiten Frage:
      Das kann dir vermutlich keiner mit Gewissheit sagen. Aber lange wird es ein optisches Laufwerk nicht mehr geben. Eine kleine SSD für das Betriebssystem und Programme sowie eine große HDD als reine Datenplatte haben eben große Vorteile. Windows kann man entweder über extern angeschlossene USB Laufwerk oder USB Stick installieren.
      Auch Microsoft führt mit Windows 8 einen Store ein. Physische Medien wird man zukünftig immer weniger vorfinden.

      Zu deiner dritten Frage:
      Notfalls eine USB Soundkarte anschließen. Ich habe die Sound Blaster Play! und diese läuft wunderbar. Klar, kann man nix einstellen (außer Lautstärke und Balance), da es leider keine Treiber/Software von Creative gibt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „raymond“ ()

      Empfohlene Systemvoraussetzungen OS - Win XP, Win 2000, Win Vista, Win 7
      CPU - Pentium 4 1.8GHz
      Speicher - 1 GB
      Festplatte - 2 GB
      Grafikkarte - Grafikkarte mit mehr als 64MB RAM
      Soundkarte - Support DirectX 9.0
      Maus - Windows kompatible Maus

      Hab hier mal die empfohlenen Vorraussetzungen für ein Game rausgesucht . Ich meine soooo extrem wichtig ist es jetzt auch nicht aber wäre schon schön wenn das ganz gut läuft.


      Ja, da müssen wir wohl abwarten :D Was würdest du als Profi eigentlich sagen ist realistisch für die nächste MBP-Reihe? Gerüchten zufolge soll es ja evtl. ein Retina-Display UND ein schlankeres Äußeres geben.. halte ich persönlich jetzt für unrealistisch. Würden die Preise da eig. steigen oder ist es bei Apple nicht eig. typisch dass die Preise konstant bleiben.

      Ahhhh mir ist noch was eingefallen. Wenn ich dann in kommender Zeit mein MBP besitze.. wie bekomme ich die Musik von meinem PC auf mein MacBook? (wie gesagt bei iTunes eig. garnicht Musik gekauft, und auch nicht alle auf CD) Müsste ich da meine kompletten Lieder auf nen USB Stick ziehen und dann so aufs MBP bringen oder gibts da leichtere Lösungen?
      Einfach ausprobieren. Wenn das Spiel aber nur nach einer Nvidia oder AMD/ATI Karte suchst kann man nix machen. Ansonsten kann es gehen.

      Ich würde sagen, dass die Preise nicht weiter steigen. Apple kann sich viel erlauben aber auch nicht alles. Apple behält normalerweise auch die Preise stabil, außer es ist wirklich was innovatives dabei und dann steigen diese nur leicht.
      Wie wichtig Apple Macs sind kann ich mittlerweile nicht mehr sagen, wichtig aber vermutlich nicht mehr, da iPads und iPhone die Umsatz und Gewinnbringer sind. Wenn der Preis zu stark steigen würde, bräuchten die gleich keine Macs mehr zum Kauf anbieten.

      Datentransfer: Netzwerk? USB Platte?
      Das mit der Gradikkarte versteh ich nicht ganz ^^ also könnte es sein dass das game nur auf einer Nvidia oder AMD/ATI Karte läuft? wäre die beim 15" Modell vorhanden?

      Hast du auch wieder recht, aber angenommen es kommt ein Retina-Display würde dass natürlich etwas nachvollziehbar sein die Preise zu erhöhen. Andererseits sind sie zurzeit schon etwas extravagant hoch.

      Netzwerk? Sorry aber könntest du mir das kurz erklären :D bin nicht grade der Erfahrenste
      Ich kenne alte Spiele die scannen den Rechner beim Installieren und wollen nur bestimmte Hardwarekonfigurationen haben, wenn diese nicht vorliegen wird es nicht installiert oder gestartet, auch wenn man potentere Hardware hat.

      Ich bleibe dabei: die lassen die Preise stabil. Wenn das Gehäuse flacher ist, sparen die sogar etwas Geld.

      Netzwerk oder USB Platte.
      Netzwerk: beide Rechner an einen Switch oder Router klemmen und Dateifreigabe einrichten (ich bevorzuge eine NAS). Ist aber nicht ganz so einfach eine Freigabe einzurichten, vorallem unter Windows. Die Sicherheitseinstellungen bei Windows wurden immer heftiger und dadurch wird es komplizierter...jedenfalls finde ich.