Neues Projekt

      Die Idee ist gut, die Frage ist nur, ob die Behörden darauf reagieren (und wenn ja: schnell? Haben ja teilweise selbst sowas im Angebot). Ich habe auch was von einer anderen App gehört, wo man Bilder von Schlaglöchern aufnehmen kann und diese dann an die entsprechende Behörde gemeldet werden, dies wäre dann ja auch eine Konkurrenz dazu.

      Wenn ich allerdings mit "Lärm in der Nachbarschaft" (wie auf der Homepage beschrieben) unmittelbar konfrontiert bin (und mich das wirklich tierisch nervt), rufe ich lieber gleich die Polizei.

      Der Service existiert aber noch nicht lange oder? Bei Köln, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main und Mainz gibt es keine Treffer.
      Die Seite existiert seit gestern.
      Städtische Verwaltungen haben die Pflicht auf Beschwerden von BürgerInnen zu reagieren.
      Die Kategorien sind noch nicht 100 %ig ausgereift, wobei auch für jede Stadt andere Kategorien durchdacht werden müsten in Kooperation mit den Städten.
      Die Behörden bekommen einen eigenen Zugang und können selbstständig reagieren, kommentieren und mit den Bürgern in Dialog treten, das ist der Grundgedanke.

      LG Phil
      Klar sollten die darauf reagieren, die Frage ist aber der Zeitaspekt: wieviele bekannte Schlaglöcher in Deutschland gibt es und wie alt sind manche schon? Dann ist es keine vom staatlicher Seite aufgebaute Seite, also ist hier massiv Überzeugungsarbeit zu leisten dass so viele wie mögliche Behörden dies auch nutzen und Zugang bekommen.
      Genau da ist doch der Punkt.
      Die Behörde hat keine Wahl.
      Eine Verwaltungsbehörde der Städte und Gemeinde hat die Pflicht auf Beschwerden von Bürgern einzugehen und ihm daraufhin eine Antwort zu geben, sei es über das Portal oder über direkten Kontakt.
      Ja wie gesagt finde es nicht schlecht. Und wenn ich eine Beschwerde irgendwo auf Twitter oder in einem (Hinterwalds)Forum poste? Es gibt sicherlich Behörden, die nur DIREKT gemeldete Probleme nachkommen. Ich versuche nur zu denken, was es für Probleme geben kann, in der Hoffnung, dass diese nicht auftreten. Es gibt sicherlich auch vorbildliche Behörden, wo man teilweise sehr gut selbst einfach direkt Probleme melden kann und wenn es doch nicht ganz genau die richtige Stelle ist, leiten die es weiter. Kann ja auch gut sein, dass die (unkoordinierte) Konkurrenz nicht wollen.

      Wie gesagt: wenn ALLE Behörden da mitmachen ist es ein toller Service.