Durch Mac App Store mehr kostenpflichtige Programme?

      Durch Mac App Store mehr kostenpflichtige Programme?

      Hi Gemeinde,

      gestern ist mir durch Zufall aufgefallen, dass es seit kurzem "Growl" im MacAppStore gibt. Zu meinem Erschrecken für 1,59€!
      Wer es nicht weiß, Growl ist ein Benachrichtigungssystem für den Mac für jegliche Programme.

      Ich habe vor kurzem erst meinen Mac neu aufgesetzt und konnte mich noch erinnern, dass ich Growl für lau von der Herstellerseite geladen habe. Nun muss ich feststellen, dass es die offizielle 10.7 Lion Version von Growl nur über den AppStore für 1,59€ zu haben ist (in der Version 1.3). Für Mac OSX 10.5 und 10.6 in der Version 1.2.2 gibt's Growl immer noch für lau, 0,00€. growl.info/downloads

      Mir ist das schon häufiger aufgefallen, oder hatte ich zumindestens das Gefühl, dass Programme die es eigentlich Freeware gibt im MacAppStore nur gegen Euros zu laden sind. Auch, dass recht einfache Programme teilweise sehr viel kosten, gefühlt unverschämt viel (welche, wo ich durchaus bereit wäre etwas zu zahlen, aber keine 3-5fache Summe von dem was es mir Wert ist).



      Ist euch das auch schon aufgefallen? Habt ihr vielleicht auch konkrete Beispiele, wo das so ist?

      Was denkt ihr, nutzt man die "Dummheit" aus um Geld zu machen?


      Grüße Geloeschter Benutzer

      Geloeschter Benutzer schrieb:

      Habt ihr vielleicht auch konkrete Beispiele, wo das so ist?

      Was denkt ihr, nutzt man die "Dummheit" aus um Geld zu machen?
      Also, so spontan fallen mir da keine konkreten Beispiele ein. Obwohl, ist das nciht bei "Neo Office" auch so gewesen? Ich meine, dass es zwar als "Donation Ware" bezeichnet wurde, man aber nur an den Download-Link der neuesten Version rankam, wenn man schon gespendet hatte. Kann mich aber auch irren.

      Ansonsten gebe ich dir insofern Recht, als dass es wirklich so ist, dass unter OS X schon für die kleinsten Tools ein Obolus fällig wird. Die "Dummheit" wird dann insofern ausgenutzt, dass die Programmierer davon ausgehen, dass Leute, die sich einen teuren Mac leisten, auch automatisch gewillter sind, für Zubehör was auszugeben.
      Das mit Growl ist mir letztens auch aufgefallen wo ich per Update benachrichtigt worde. Die 1.2.2 läuft jedoch noch wunderbar unter Lion, daher sehe ich überhaupt keinen Grund das zu kaufen. Die Dummheit wird noch nicht genutzt oder gibt es Programme so kostenlos als DMG herunterzuladen und im Store sind diese kostenpflichtig? Das habe ich bisher nicht feststellen können.

      NeoOffice ist kein Beispiel dafür, da man es es klassisch von der Webseite herunterladen kann. 7 EUR finde ich da auch okay für solch eine Software.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „raymond“ ()

      Jammert ihr jetzt nicht auf hohem Niveau? Früher gab es Shareware, die war - wenn denn mal bezahlt wurde - durchaus teuerer als 1,59 Euro... Jetzt, durch den Apple Store muss die Software bezahlt werden. Find ich eigentlich gut...

      Was man sonst so in den Foren liest ist ja zum Teil hanebüchen... wenn sich reihenweise beklagt wird, dass die Entwickler/Hersteller eines Programms doch tatsächlich Geld dafür haben wollen...

      Da hört bei mir jegliches Verständnis auf...
      Ja Udo. Da geb ich Dir Recht.

      Als ich heute am Telefon die Überschrift des Threads gelesen habe, dachte ich auch sofort an Growl. Denn eben dieses ist mir vor ein paar Tagen auch aufgefallen im AppStore.

      Ich hab derzeit auch die Version 1.2.2 installiert. Sie läuft - wie bereits gesagt - unter Lion sehr gut. Wenn es aber notwendig sein muss, dann zahl ich gerne die € 1.59!
      Growl ist ein sehr gutes Helferlein und ich hab schon mehr Geld für sinnlosere Software ausgegeben.

      Ich denke mal, viele Entwickler haben einfach den Aufwand der Vermarktung, Abrechnung usw. gescheut und vielleicht ihre Einnahmen durch Werbung auf der eigenen Seite erzielt. Durch den AppStore ist es für die Entwickler leichter geworden, ihre Arbeit zu verkaufen.