Batterie nicht erkannt

      Batterie nicht erkannt

      Einenwunderschönengutenabend!

      Ich habe ein Problem mit meinem MacBook Pro:
      Es mag meine Batterie nicht mehr.

      Zunächst fing es damit an, dass das MBP beim Rausziehen des Steckers ohne weiteren Mucks nach etwa 2 Sek ausging.
      Der Startvorgang ohne Netzstecker ging auch nur 2sek bevor sich alles wieder abschaltete.

      Ein paar Versuche später tat sich beim Drücken des Startknopfes nichts mehr (auch ohne Netzstecker).

      Als ich nun mit Power Adapter wieder startete (das geht ohne Weiteres) Sehe ich in der Titelleiste Das Batteriesymbol mit X

      Das Zeichen macht mir angst.

      Coconut Battery sagt ziemlich wirres Zeug wie ich finde:

      Als ich zuletzt schaute war es auf 71%. Kam mir zwar wenig vor aber ich dachte okj. ich hab den Akku auch benutzt und er hielt noch etwa 2,5std bei normaler Arbeit (Photoshop + Musik)

      Ich habe an der Batterie selbst geschaut: Das Drücken des Ladezustand-Knopfes verrät mir die Batterie sei voll... Es liegt also nicht an Unterladung.

      Hat Jemand das oder ähnliches auch mal gehabt? Was könnte das sein?

      Gruß aus Amiland

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „gleissi42“ ()

      RE: Batterie nicht erkannt

      Original von gleissi42
      --- schnipp ---
      Hat Jemand das oder ähnliches auch mal gehabt? Was könnte das sein?
      --- schnapp ---


      Hallo gleissi42,

      ich hatte das Problem zwar noch nicht, vermute aber einfach mal, dass die Batterie schlicht und ergreifend hinüber ist. Auf die Batterie gibt es meines Wissens nur 6 Monate Garantie (wenn nicht evt. sogar davon ausgeschlossen).

      Viele Grüsse,
      Kangaroo
      Original von gleissi42
      Wow so spät noch wach?? Krass hier ist es immerhin erst fast 12. :)
      Danke für deine echt flotte Antwort!

      Ich hoffe dass es "nur" an der Batterie liegt und nicht am Logcboard.
      Also du meinst es liegt an ihr? Das war das kleinere Übel.


      Hallo Gleissi,

      in Australien sind wir Euch ja 8 Stunden voraus (vorausgesetzt, man befindet sich in Deutschland. Habe ich da nicht was von "Amiland" in Deinem letzten Post gelesen? Was hat Dich denn dahin verschlagen? Nur vorübergehend, oder für länger?). Bei uns war es also taghell, als ich die Antwort schrieb ;).

      Zu Deinem Batterie-Problem: ich würde mich mit dem Problem an Apple wenden. Wenn das MacBook Pro sich ohne Batterie einfach sang- und klanglos abschaltet, mit Netzstecker aber problemlos läuft, dann lässt das darauf schliessen, dass es "nur" die (wahrscheinlich noch recht neue) Batterie ist. Ich würde in jedem Fall versuchen, von Apple Ersatz zu bekommen, damit es möglichst nichts kostet. Wenn das nicht klappt, hilft nur kaufen und mit der neuen Batterie probieren. Wenn das Problem damit nicht behoben ist, würde ich mich an Apple wenden.

      Viele Grüsse,
      Kangaroo
      Hi Nochmal, Dass du in Australien bist las ich dann erst später.. :)
      Ich bin vorübergehend in den USA. Der Zeitunterschied zwischen uns waren dann 14Std! Nicht schlecht. :)

      Die Garantie ist gerade im Mai abgelaufen. Auf die Batterie ist dachte ich auch nur 6Monate. Ich werde mal in Columbus in den Apple Store gehen und jemanden fragen. Zur Not muss ich halt wirklich eine neue Battierie kaufen. Mist!

      Ich hoffe nur dass es nicht das Logicboard ist!!!

      gruß
      Also ich habe den Mac Technikern im Apple Store in Chicago mein Problem geschildert. Die haben eine andere Batterie reingetan und es hat gefuntzt. Folglich liegt es an der Batterie.
      Der versuch eine neue zu kaufen scheiterte jedoch bisher kläglich, da Apple in sämtlichen von mir abgegrasten Apple Stores keine 15" MBP Batterien mehr hat.
      Gab es irgend eine Rückrufaktion oder einen Produktionsstopp?

      gruß