Du bist nicht angemeldet.

lehmo

Sammler

  • »lehmo« ist männlich
  • »lehmo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Wohnort: Osterode am Harz

  • Private Nachricht senden

1

22.07.2011, 12:53

HP3650 druckt am G5 extrem langsam

Hallo,

der imac G5, 1,83 GHz, OS 10.4.11 und HP 3650 haben sich bisher bestens verstanden, aber von einem Blatt auf´s andere ist es nun vorbei.

Der Ausdruck dauert unendlich lange: Kopf positionieren und Papiereinzug dauert mindestens ne halbe Minute und nach jeder Zeile macht er eine Pause, die, ich hab es gestoppt, 15 sek. dauert,

Ein zweiter 3650 wurde angeschlossen, steht im Drucken u. Faxen-Menü nun mit -1drin, der erste Test war einwandfrei, der zweite Test, die gleiche Seite, wieder im Zeitlupentempo.

Das Problem tritt bei verschiedenen Text-Programmen auf, erstmalig mit Open-office, was natürlich nichts heißen soll.

Leider bin ich nicht so der Brüller, ?( und hoffe, dass ihr mir helfen könnt, damit es wieder schön flutscht.

Vielen Dank

Hans

raymond

Moderator

  • »raymond« ist männlich

Beiträge: 6 729

Danksagungen: 264 / 62

  • Private Nachricht senden

2

29.08.2011, 08:23

Für diesen Drucker gibts leider keine Gutenprint Treiber. Du verwendest sicherlich die von HP:
http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/softw…uct=304535#N193

Leider sind die für OSX 10.4 sehr alt (von 2005)
Mac OS X 10.4.11 wurde Ende 2007 released. Nicht, dass es da Probleme gibt. Sicher ist sicher mal HP kontaktieren: http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/contacthp?cc=de&dlc=de&lang=de&lc=de&product=304535

Die FAQ: http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/docum…&product=304535
hast du schon gelesen?

lehmo

Sammler

  • »lehmo« ist männlich
  • »lehmo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Wohnort: Osterode am Harz

  • Private Nachricht senden

3

09.09.2011, 11:24

Hallo Raymond,

danke für deine Infos,

der Drucker hat aber jahrelang fehlerfrei gedruckt, immer mit OS10.4.11

Habe einen anderen HP3650 angestöpselt, der in der Liste mit 3650-1 steht, druckte wieder ohne Probleme, leider nur einen Ausdruck, dann der Fehler wieder da, sodass der Drucker vielleicht nicht der Übertäter ist.

Merkwürdig ist, dass Drucker alle 15 sek. eine Reaktion zeigt und dann aber nur eine Zeile druckt.

Gruß Hans

raymond

Moderator

  • »raymond« ist männlich

Beiträge: 6 729

Danksagungen: 264 / 62

  • Private Nachricht senden

4

09.09.2011, 11:35

Was ich geschrieben habe, hast du mal probiert? Vielleicht ist ja irgendein Update daran schuld?!
Privat: DELL Optiplex 390, Core i5-2400 3,1 GHz, 8 GB RAM, 250 GB SSD, GTX 750 TI, Win 8.1 Prof. 64 bit
Arbeit: MBA 13 Zoll Mid 2013, 128 GB SSD, OS X 10.9.4, Monitor: DELL U2412M
UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR

"Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten, um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit." (Jean-Luc Picard)

Feedback an Apple senden

Kein Support via PM!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »raymond« (09.09.2011, 11:54)


lehmo

Sammler

  • »lehmo« ist männlich
  • »lehmo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Wohnort: Osterode am Harz

  • Private Nachricht senden

5

11.09.2011, 22:33

Hallo Raymond,

ich habe nun alles probiert, Druckertreiber geladen, sowie den empfohlenen Druckertest durchgeführt.
Von dem Modell besitze ich nun drei Stück mit reichlich Patronen, (ebay sei Dank), der Test ist bei allen
identisch ausgefallen, sodass die Drucker bestimmt ok. sind.

OS10.4.11 ist schon immer drauf, ohne irgendwelche Update gemacht zu haben, drucken klappte immer bestens.

Der Fehler trat erstmalig auf, als ich mir mal Open-Office installiert habe, einen Briefkopf eingerichtet habe und diesen ausdruckte, der erste Druck war ok. der nächste nicht mehr. Auch mit Ragtime tritt der Fehler nun auf.

Wie ich schon schrieb, ist es höchst merkwürdig, dass, wenn ich einen weiteren gleichen Drucker anschließe, dieser einmal korrekt druckt, ein Zweiter Ausdruck aber wieder Ewigkeiten dauert.

Besten Dank für dein Bemühen.

Hans

raymond

Moderator

  • »raymond« ist männlich

Beiträge: 6 729

Danksagungen: 264 / 62

  • Private Nachricht senden

6

11.09.2011, 22:41

Da bleibt dann doch nur noch sich mit HP direkt in Kontakt zu setzen. Was OpenOffice damit zu tun hat, weiß ich allerdings auch nicht.

Neuinstallation oder Upgrade (am besten auch über Neuinstallation) auf Mac OS X 10.5 wäre keine Alternative?
Privat: DELL Optiplex 390, Core i5-2400 3,1 GHz, 8 GB RAM, 250 GB SSD, GTX 750 TI, Win 8.1 Prof. 64 bit
Arbeit: MBA 13 Zoll Mid 2013, 128 GB SSD, OS X 10.9.4, Monitor: DELL U2412M
UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR

"Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten, um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit." (Jean-Luc Picard)

Feedback an Apple senden

Kein Support via PM!

  • Private Nachricht senden

7

11.09.2011, 23:45

Spontanidee: Vielleicht liegt es an USB 1.1?

raymond

Moderator

  • »raymond« ist männlich

Beiträge: 6 729

Danksagungen: 264 / 62

  • Private Nachricht senden

8

12.09.2011, 09:37

Spontanidee: Vielleicht liegt es an USB 1.1?
Wenn es aber mit der ersten Seite geht? USB 1.1 ist schon langsam, richtig, aber für kleine Druckaufträge (wie es im Homebereich normal ist) sollte es trotzdem reichen.
Privat: DELL Optiplex 390, Core i5-2400 3,1 GHz, 8 GB RAM, 250 GB SSD, GTX 750 TI, Win 8.1 Prof. 64 bit
Arbeit: MBA 13 Zoll Mid 2013, 128 GB SSD, OS X 10.9.4, Monitor: DELL U2412M
UPS: APC Back-UPS Pro 900VA BR900G-GR

"Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten, um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit." (Jean-Luc Picard)

Feedback an Apple senden

Kein Support via PM!

lehmo

Sammler

  • »lehmo« ist männlich
  • »lehmo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Wohnort: Osterode am Harz

  • Private Nachricht senden

9

13.09.2011, 22:56

Hallo,

dass USB was damit zu tun hat, mag auch ich nicht so glauben, das Problem trat ja schlagartig auf, Jahre lang lief alles bestens.

Der Drucker reagiert genau alle 15 sek. (mit Uhr gestoppt), zieht das Papier weiter und druckt eine Zeile. Ist der untere Bereich vom Dokument leer, wird das Blatt nach entsprechender Wartezeit dann ganz durchgezogen.

Es scheint so, als wenn der Rechner alle 15 sek. den Drucker anspricht.

Support erhalte ich von HP wohl nur in der Garantiezeit, darüber hinaus ist es wohl kostenpflichtig, weiß jemand, wie hoch die Gebühren sind?

Gruß Hans