Du bist nicht angemeldet.

  • »Geloeschter Benutzer« ist der Autor dieses Themas

  • Private Nachricht senden

1

30.03.2011, 13:12

Ordner mit einem Passwort sichern - Festplattendienstprogramm

Ich möchte mich nun mal ein Thema annehmen, wonach oft gesucht wird: Die Passwortsicherung eines Ordners.

Über das Festplattendienstprogramm, welches bei OSX in den Dienstprogrammen zu finden ist, geht das recht einfach und dauert keine 2 Minuten. Es bedarf keine zusätzliche Installation an Software. Dazu wird eine .dmg, also eine Image erzeugt die man öffnen kann. Es ist also genau genommen weniger eine Passwortsicherung eines Ordners, mehr eine Passwortsicherung einer Image.

Großer Vorteil dieser Methode: Ohne zusätztliche Software kann man dies an jedem Mac tun. Auch das Öffnen ist jederzeit an einem x-beliebigen Mac möglich.


Wie geht man nun vor?

Als erstes sucht Ihr das Festplattendienstprogramm unter "Programme" im Ordner "Dienstprogramme".





Nach dem Öffnen des Programms musst du auf "Neues Image" klicken. Danach fährt ein Menü auf mit verschiedene Einstellungsmöglichkeiten.







Sichern Unter: Hier gibst du den Namen an, wie die Image später heißen soll. Ich habe "Testimage" gewählt.
Ort: Hier gibst du den Ort an, wo die Image abgespeichert werden soll.
Name: Zeigt den Namen der gemounteten Image an.
Volumengröße: Hier kannst du angeben, wie groß maximal deine Image später werden darf. Später kannst du noch angeben, ob deine Image dieses Volumen sofort annehmen oder mit der Anzahl der Dateien mitwachsen soll.
Volumenformat: Hier würde ich das gängigste für den Mac belassen: Mac OS Extended (Journaled)
Verschlüsselung: Hier kannst du angeben, welche Verschlüsselung die Image schützen soll. Das Passwort dazu wird später angegeben.



Partitionen: Hier kann angegeben werden wie die Image Partitioniert werden soll (Voreinstellungen). Da dies aber nicht nötig ist bleibt es bei "keine Partitionstabelle".
Imageformat: Hier kann ausgewählt werden, ob die Partition sofort die oben angegebene maximale Größe erreichen soll, oder ob die Image mit den Dateien die darin abgelegt werden mitwachsen soll.

Jetzt auf "Erstellen" klicken - dann erscheint ein Fenster, indem das Passwort eingegeben werden muss. Das Passwort kann frei gewählt werden - eine Anzeige zeigt dir, ob das Passwort "sicher" ist.





Mit einer Bestätigung auf "OK" wird die Image nun erzeugt und sofort gemountet (geladen).







Dateien können nun in das "Laufwerk" "Verschlüsselter Ordner" geschoben werden.





Wenn du fertig bist kannst du die Image, wie man es von Programmen oder CDs/DVDs kennt, auswerfen. Alle Daten lagern nun in der Image die mit .dmg endet.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wudidiwudidi (10.02.2013, 20:28)